Samstag, Oktober 1, 2022
StartNews & StoriesNewsClaudia Jung rät von Hund unterm Weihnachtsbaum ab

Claudia Jung rät von Hund unterm Weihnachtsbaum ab

Alle Jahre wieder – landen zu viele Hundewelpen und Katzenkinder als Geschenk unter dem Weihnachtsbaum. In der Weihnachtsstimmung geht dabei oft das Verantwortungsbewusstsein dem Tier gegenüber unter. Auch die deutsche Schlagersängerin Claudia Jung appeliert lieber für ein Stofftier bei der Bescherung statt einem echten Tier.

Keksduft, Tannennadeln im Wohnzimmer und jeden Tag ein Türchen auf – wie jedes Jahr rückt auch heuer wieder die Weihnachtszeit näher. Und wie jedes Jahr reibt sich auch heuer wieder die Mafia illegalen Welpenschmuggels die Hände. Denn leider stehen auf den Wunschzetteln vieler Kinder ein Haustier wie ein Hundewelpe, ein Katzenbaby oder ein fiependes Meerschweinchen. Und zu viele Eltern sind in der freudenvollen Weihnachtsatmosphäre gewillt, diesen großen Wunsch zu erfüllen. Man wollte doch schließlich selbst immer mal ein Haustier haben! Die Statistiken besagen jedoch alle Jahre wieder, dass die meisten dieser tierischen Weihnachtsgeschenke im Tierheim landen, sobald der Adventzauber seine Wirkung verloren hat und die unterschätzte Verantwortung überfordert. Und momentan sind die meisten Tierheime in Österreich und Deutschland noch mit unbedacht angeschafften Tieren der Corona-Pandemie beschäftigt. Eine weitere Welle plötzlich ungewollter Tiere würde in einer Katastrophe für die armen Geschöpfe enden. Deswegen raten viele Menschen gerade dieses Jahr zu mehr Verantwortungsbewusstsein – u.a. auch die deutsche Schlagersängerin Claudia Jung.

Stofftier statt Fellnase

Der 57-jährige Schlagerstar und leidenschaftliche Tierfreundin Claudia Jung (u.a. für Hits wie “Winterträume” oder “Für immer” bekannt) hat öffentlich dazu aufgerufen, keine Haustiere unter den Weihnachtsbaum zu legen. Zum Anlass ihres Besuchs des Salzburger Gnadenhofs Gut Aiderbichl sagte sie: “Verschenken Sie im Zweifel doch bitte zuerst ein Stofftier. Dann kann die ganze Familie sich beraten und nach Weihnachten zusammen ein Tier aussuchen.” Denn: “Bitte denken Sie wirklich darüber nach, wenn Sie zu Weihnachten ein Tier verschenken wollen. Ein Hund oder eine Katze können bis zu 20 Jahre alt werden.” Sie selbst hat als Tierbesitzerin schon viel Erfahrung, denn zusammen mit ihrem Ehemann und Musikproduzenten Hans Singer betreibt sie einen Hof in Oberbayern. Auf dem Tisch landen bei ihr keine Tiere – weder als Geschenk noch als Mahlzeit. “Wir sind alle Vegetarier”, so Jung zur Zeit Online. “Die Tiere leben hier so lange, bis sie von allein umfallen.”

Ähnliche Beiträge