Freitag, September 30, 2022
StartUrlaub & FreizeitTipps fürs Planschen

Tipps fürs Planschen

Es wird heiß. Oder vielmehr ist es das schon. Und dass nicht nur der Zwei-, sondern auch der Vierbeiner das kühle Nass sucht, liegt auf Hand und Pfote. Aber nicht jeder liebt Planschen.

„Wasserscheue Hunde sollte man auf keinen Fall dazu nötigen, ins Wasser zu gehen“, sagt Irina Fronescu, Kampagnenmitarbeiterin der Tierschutzorganisation VIER PFOTEN. Denn sie brauchen Zeit, um sich ans kühle Nass zu gewöhnen. Gibt man die nicht, könnte man ihnen eine dauerhafte Angst vor Wasser einjagen.
„Wenn der Hund sich weigert, sollte man mit ihm im Schatten bleiben, um eine Überhitzung zu vermeiden“, rät Fronescu.  „Und natürlich ist prinzipiell zu bedenken, ob sich der eigene Hund, wenn er nicht ins Wasser geht, überhaupt auf einem Badestrand wohl fühlt.“

Oft gesagt, aber sehr wichtig: Wie der Mensch braucht auch der Hund ausreichend zu trinken. Ist man unterwegs, ist es ratsam, eine Trinkflasche bei sich zu haben. „Bei einem Badetag am Meer sollten Hundebesitzer auch darauf achten, dass ihr Liebling nicht zu viel Salzwasser schluckt – das kann Durchfall verursachen“, erklärt Irina Fronescu. Vorsicht ist auch vor Muscheln und Glasscherben geboten, die oft an Stränden liegen und zur Gefahr für Hundepfoten werden können.

Fell nicht scheren

Gegen die Sonne ist das Hundefell prinzipiell ein guter Schutz. Deshalb sollte es nie geschoren, sondern nur getrimmt werden. Idealerweise unparfümierte Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor schmiert man Hunden mit heller Haut auf die Nase. Ihnen droht nämlich Sonnenbrand.

Um für ein reibungsloses Miteinander von Tier und Mensch auch am Strand zu sorgen, empfiehlt VIER PFOTEN, auf die anderen Badenden Rücksicht zu nehmen. „Es liegt in der Verantwortung des Besitzers dafür zu sorgen, dass sein Hund nicht einfach über andere Badetücher läuft. Nach dem Baden, wenn sich der Hund schüttelt, sollte der Besitzer seinen Hund rechtzeitig außer Reichweite der anderen Badenden gebracht haben“, so Fronescu.

Wo es in Österreich mit dem Hund ins kühle Nass gehen darf, findet ihr hier.

 

Ähnliche Beiträge