Dienstag, Juni 28, 2022
StartUrlaub & FreizeitBaden mit HundHundefreundliche Badeplätze und Badeseen in der Steiermark

Hundefreundliche Badeplätze und Badeseen in der Steiermark

An heißen Sommertagen bieten sich für Hund und Herrchen (oder Frauchen) viele tolle Badeplätze und Badeseen im grünen Herzen Österreichs. Erfahren Sie hier, wo das Baden mit Hund in der Steiermark möglich ist. Egal, ob Bergstausee oder Hundewiesentümpel – hier wird jede Wasserratte fündig!

In den warmen Monaten des Jahres gibt es nichts Besseres, als mit dem Vierbeiner ins kühle Nass zu springen. Und weil zusammen alles mehr Spaß macht, haben wir für euch eine Liste mit den besten Badeseen, Hundestränden und Badeplätzen im waldigen Bundesland Steiermark zusammengesucht. Doch Vorsicht: An manchen Badeplätzen herrscht trotz Hundeeintritt Leinenpflicht. Beachten Sie daher unbedingt Hinweisschilder vor Ort und nehmen Sie Rücksicht auf andere Badegäste, die eventuell Angst vor Hunden verspüren könnten. Denn für ein entspanntes Miteinander muss sich jeder an die vor Ort geltenden Regeln halten. Dann kann dem Baden mit Hund nichts mehr im Weg stehen!

Badeseen und Hundestrände in der Steiermark

  • Stainz – An der TSV-Stelzl Freizeitanlage dürfen auch Hunde ins Wasser.
  • Packer Stausee – Die freien Seezugänge dürfen auch Hunde benutzen, der öffentliche Badeplatz ist für Fellnasen jedoch tabu.
  • Rudolfsee in Hirschegg
  • Hirzmann Stausee in Edelschrott – Auch hier sind Hunde erlaubt, aber nicht am öffentlichen Steg.
  • Teichalmsee im Naturpark Almenland – Hunde sind einzeln erlaubt, Hundevereine müssen (am besten vor der Anreise) im Almladen eine Anfrage stellen.
  • Naturteich Großhart
  • Röcksee in Gosdorf – Hier sind Hunde gegen ein Eintrittsgeld von 3 Euro am Gelände an der Leine erlaubt, dürfen jedoch nicht ins Wasser.
  • Erlaufsee – Hier steht Hunden ein eigener Teilbereich (1000 m²) zur Verfügung.
  • Urani-Teiche in Neuberg/Mürz – Hunde dürfen das Gelände betreten, sind im Badebereich aber nicht erwünscht.
  • Badesee in Gaishorn – Hunde sind in einem Teilbereich an der Leine erlaubt; Seekiosk-Zugang gibt es jedoch nur über die Brücke!
  • Leopoldsteinersee in Eisenerz – Hunde sind am Strand nicht erlaubt, dürfen aber sonst überall in Wasser. Trotzdem herrscht Leinenpflicht!
  • Podolerteich in St. Blasen
  • Grundlsee – Grundsätzlich sind Fellnasen im und am Wasser erlaubt, aber an diesen Plätzen ist das Mitnehmen von Hunden NICHT gestattet: im Freizeitzentrum Gößl, am Murboden, im Freibad auf der Au, im Gemeindepark, am Badeplatz Schachen-Siedlung, am Holzplatz, am Gaiswinkl und in Dhalke. An allen übrigen Plätzen des Grundlsees schon!

An folgenden Seen ist das Baden mit Hund nicht erlaubt:

Planksee, Steinerne Weh, Schwarzl See, Copacabana, Jössteiche, Thalersee, Stubenbergsee, Großsteinbach

Weitere Badeplätze Steiermark

  • Altausseer See – Hier sind Hunde zwar erlaubt, aus Rücksicht auf die anderen Badegäste sollten die öffentlichen Badeplätze mit größeren Menschenansammlungen aber mit dem Vierbeiner gemieden werden.
  • Sommersberger See in Bad Aussee – Hier ist der Durchgang mit Hunden erlaubt, jedoch der Aufenthalt am See NICHT. Dafür gibt es eine eigene Hundeliegewiese.
  • Ödensee in Pichl-Kainisch – Hunde sind NICHT an den Stegen erlaubt, wo andere Badegäste auch verkehren. Etwas abseits der regulären Badegästen dürfen sich aber auch Fellnasen tummeln.
  • Salza Stausee in Bad Mitterndorf – Hier ist das Baden mit Hund uneingeschränkt erlaubt.
  • Liesing (Gemeinde Traboch)
  • Sulmsee – Hunde dürfen gegen ein kleines Eintrittsgeld auch mitkommen, dafür aber direkt am See nicht ins Wasser. Beim Zufluss (Steinerne Wehr) ist das Baden mit Hund aber ausdrücklich erlaubt, und die unterschiedlichen Wassertiefen – von seicht bis brusttief – bieten ein nasses Vergnügen für jede zwei- und vierbeinige Wasserratte. Aber Achtung: Wegen der vielen anderen Badegäste, u.a. auch Kinder, herrscht trotzdem Leinenpflicht!
  • Großlobming (nahe Knittelfeld) – Am Campingplatz Murinsel & Murstüberl gibt es einen eigenen Hundebadeteich.
  • Murfeld bei Graz – Auf der Hundewiese (Auwiese) gibt es einen umzäunten Teich, wo sich auch Hunde nach Herzenslust abkühlen können.
  • Stausee Soboth – Dieser fjordartige Bergsee auf 1080 Meter Seehöhe ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel zum Spazierengehen, Radfahren und sogar Tauchen, sondern auch eine tolle Möglichkeit für Hunde, ein schönes Bad zu nehmen. Aus Respekt anderen Badegästen gegenüber sollte man als Hundebesitzer jedoch eine eher wenig besuchte Stelle am Ufer suchen. Aufgrund seiner imposanten Größe gibt es aber für alle genug Platz.

Die Redaktionsempfehlung für die perfekte Wanderung mit Hund in der Steiermark:

Michael Hlatky , Christine Hlatky
Wandern mit Hund in der Steiermark
KRAL (2011)
Taschenbuch: 14,90

Buch Wandern mit Hund in der Steiermark

Sie planen einen Urlaub mit Hund in Österreich? Für noch mehr Badespaß in anderen Bundesländern sehen Sie unsere Liste mit den besten Badeplätzen und Badeseen in Österreich!

Außerdem: Worauf Sie beim Schwimmen mit Hund achten müssen, die 10 besten Hunderassen für Schwimmer und die besten Spielsachen und Gadgets für Wasserratten!

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Ähnliche Beiträge