Studie: Hunde fördern Lesefähigkeit bei Kindern

studie hunde helfen kindern beim lesen wiese buch
Eine kanadische Studie legt nahe, dass Kinder in Anwesenheit von Hunden bessern lesen (lernen) können. / Foto: Pexels

Eine kanadische Studie legt nahe, dass Kinder in der Anwesenheit von Hunden dazu neigen mehr zu lesen.

Dass im Zuge des digitalen Wandels bereits viele Kinder täglich mit Tablet, Smartphone und Co. hantieren, hat auch dazu geführt, dass sich der Nachwuchs verhältnismäßig seltener und für kürzere Zeitspannen mit Büchern beschäftigen. Camille Roussau, Doktorandin an der University of British Columbia, und Christine Tardif-Williams, Professorian an der Brock University (Abteilung für Kinder- und Jugendstudien) haben nun einen spannenden Versuch gewagt.

„Unsere Studie zielte darauf ab herauszufinden, ob ein Kind motiviert wäre, länger zu lesen und durch mäßig schwierige Passagen durchzuhalten, wenn es von einem Hund begleitet wird“, so Rousseau. Untersucht wurde das Verhalten von 17 Kindern von der ersten bis zur dritten Schulstufe, die anhand ihrer Fähigkeit, unabhängig zu lesen, ausgewählt.

Im Versuch zeigte sich, dass Kinder deutlich motivierter waren weitere Texte zu lesen, sobald sie einem Hund vorlasen. „Darüber hinaus gaben die Kinder an, sich (in Gegenwart von Hunden) interessierter und kompetenter zu fühlen“, so Rousseau. Mit ihrer Forschung möchte die Kanadierin dazu beitragen, tiergestützte pädagogische Ansätze zu entwickeln, die die Lese- und Lernfähigkeiten von Schülern deutlich verbessern.

Die Studienergebnisse wurde in der Fachzeitschrift Anthrozoös veröffentlicht, die sich mit den Interaktionen von Menschen und Tieren befasst.

Martin Rütter und Andrea Buisman haben das Buch Hund und Kind: So werden sie zum perfekten Team geschrieben. Sie erklären woran man denken sollte und was man alles beachten sollte, wenn Hund und Kind zusammen leben. Zusätzlich finden sich in diesem Buch tolle Spielideen für Hunde und Kinder jeden Aters.