Hund mit unglaublich verfilztem Fell von Straße gerettet

Hund Simon ist auf zwei Bildern in seinem dreckstarrenden Zustand mit verfilztem Fell zu sehen, im Bild ganz rechts kommt endlich der Hund unter den Haarbergen zum Vorschein.
Die Tierschützer konnten kaum glauben, dass unter den Massen von verfilztem Fell doch noch ein Hund hervorkam! / Fotos: Instagram (@kcpetproject).

Niemand wagte seinen Augen zu trauen, als Hund Simon zu den Tierschützern von „KC Pet Project“ gebracht wurde. Der Streuner mit dem vollkommen verfilztem Fell war von der Straße aufgelesen worden. Als erster Schritt wurde er von den dreckstarrenden Fellmassen befreit. Und darunter kam tatsächlich ein entzückender Hund zum Vorschein!

Es war ein erschreckender Anblick, den die US-amerikanische Tierschutzorganisation „KC Pet Project“ auf ihrem Instagram-Account hochlud. Auf den ersten Blick scheint es gar kein Tier zu sein, was da von den Straßen von Kansas City aufgelesen worden war. Eine dreckstarrende Masse aus verfilztem Fell mit einem Halsband um etwas, das wahrscheinlich ein Hals ist. Das Gesicht ist nicht wirklich zu sehen, nur hin und wieder schnellt eine rosa Zunge aus der grau-braunen Haarmenge. Beine oder Pfoten sind nicht mehr auszumachen – was verbirgt sich denn überhaupt unter all dem Fell? Der Hund (?), den die Tierschützer „Simon“ tauften, brauchte dringend ihre Hilfe. Wie lange der Rüde schon auf der Straße gelebt hat, ist schwer zu sagen. Doch sein schrecklicher Zustand lässt darauf schließen, dass er nicht erst seit gestern ohne Pflege auskommen musste. Und die Tierfreunde waren fest entschlossen, Simon erst einmal eine ordentliche Frisur zu verpasssen!

Über 3 Kilogramm Fell

Weil Simons haarige Situation jenseits der Möglichkeiten und der Zumutbarkeit von normalem Dog Grooming war, beschloss man, den Hund für die Dauer der Prozedur in eine leichte Anästhesie zu versetzen. Mehr als zwei Stunden waren Mitarbeiter der Tierarztpraxis mit Schermaschinen, Rasierer und Handschere zugange, um Simon von den regelrechten Matten vollkommen verfilzten Fells zu befreien. Dabei fielen über drei Kilogramm an Haaren von dem geplagten Hund ab. Und siehe da – unter all den wirren Haarsträngen kam ein entzückender Shi Tzu-Rüde hervor! Des Weiteren konnte man feststellen, dass Simon wahrscheinlich ein bereits 11 Jahre alter Hundesenior ist. Momentan wird der sich plötzlich federleicht fühlende Hund im Tierheim aufgepäppelt. Zum Glück ist er ansonsten ein sehr gesunder Hund. Aber bald soll er seine Chance auf ein schönes Plätzchen für seinen wohlverdienten Lebensabend bekommen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von KC Pet Project (@kcpetproject)

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden