Samstag, Oktober 1, 2022
StartNews & StoriesNewsBamberg: Angriff auf 14 Schafe, Polizei sucht Hund

Bamberg: Angriff auf 14 Schafe, Polizei sucht Hund

In Bamberg soll ein großer, schwarzer Hund eine Schafherde angegriffen haben. Er verletzte 14 Tiere durch Bisse, zwei Schafe mussten von ihrem Leid erlöst werden. Die Polizei bittet nun um Hinweise auf den Hund und dessen HalterIn.

Einem Bericht der InFranken zufolge ging der Notruf des Schäfers am Sonntagmorgen bei der Polizei von Bamberg ein. Seine Schafherde hatte über Nacht auf einem eingezäunten Wiesenstück, “Am Sendelbach” genannt, gegrast. Von den 500 Tieren seiner Herde waren 14 Schafe offenbar von einem Hund verletzt worden. Die betroffenen Tiere wiesen schwere Bissverletzungen auf. Zwei Schafe mussten noch vor Ort von den Beamten der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt von ihrem Leid erlöst werden, so aussichtlos waren ihre Chancen auf Genesung. Im Zuge der Ermittlungen stießen die Beamten auch auf einen Augenzeugen. Dieser gab an, gegen halb sechs Uhr früh einen “großen, schwarzen Hund” auf der Weide gesehen zu haben. Im Kreis Hof soll ein weiterer Zeuge einen ähnlichen großen, schwarzen Hund bereits dabei beobachtet haben, ein Tier gerissen zu haben. Ob es sich um denselben Hund und damit um einen “Wiederholungstäter” handelt, ist nicht auszuschließen.

Polizei bittet um Hinweise

Um dem Treiben des Hundes ein Ende zu bereiten und den Halter oder die Halterin zur Verantwortung zu ziehen, bitten die Beamten der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt nun um sachdienliche Hinweise. Der entstandene Sachschaden beläuft sich Schätzungen zufolge auf ca. 2000 Euro.

Ähnliche Beiträge