Dienstag, August 16, 2022
StartNews & StoriesNewsAchtung! Badespaß in Leitha kostete 2 Hunden das Leben

Achtung! Badespaß in Leitha kostete 2 Hunden das Leben

Noch ist die ganze Sache ein Rätsel: Nach einem erfrischenden Bad in der Leitha litten mehrere Hunde plötzlich unter Erbrechen und Durchfall. Mittlerweile sind zwei der Fellnasen sogar verstorben. Nun nahmen die Behörden Wasserproben, um die Todesursache zu ermitteln. Hundebesitzern rät man dringend, sich vorerst von dem Gewässer fernzuhalten.

Laut der Krone sorgt momentan der unerklärliche Tod zweier Hunde für Stirnrunzeln. Wegen der heißen Sommertemperaturen hatten viele Hundebesitzer mit ihren Fellnasen eine erfrischende Abkühlung gesucht. Besonders Tierfreunde aus Sommerein und den Nachbargemeinden zog es an die Ufer der Leitha, die an manchen Stellen mit seicht-murmelnden Flusswasser eine tolle Gelegenheit zum Baden mit Hund bietet. Doch nur wenige Stunden später verwandelte sich das Idyll plötzlich in einen Alptraum. Denn mehrere Hunde zeigten Symptome einer unbekannten Krankheit, wie Erbrechen und Durchfall. Zwei der Fellnasen verstarben sogar an den Folgen dieser mysteriösen Reaktion.

“Solche Fälle wurden aus drei Tierarztpraxen in der Umgebung gemeldet”, erklärt Veterinärmedizinerin Dr. Bettina May der Krone. “In allen Fällen zeigten die betroffenen Hunde fünf bis zehn Stunden nach dem Kontakt mit dem Wasser Symptome. Ich habe sofort mit einer Warnung auf Facebook reagiert, weil durch möglicherweise verunreinigtes Wasser oder Algen Gefahr für Hunde, aber auch für Kinder bestehen kann.” Bezug nimmt die Tierärztin damit unter anderem auf giftige Blaualgen, die bei Verschlucken ähnliche Symptome bei Hunden und kleinen Kindern auslösen können. Denn diese Cyanobakterien produzieren das Neurotoxin Anatoxin A, welches besonders die Verdauungsorgane und die Leber angreift. Bei Verdacht sollte man Haustier oder Kind sofort zur notärztlichen Versorgung bringen.

Behörden ermitteln

Nun ermitteln auch dementsprechende Behörden über die Todesursache der beiden Hunde. Am Montag wurden bereits Wasserproben aus dem betroffenen Flussabschnitt der Leitha entnommen. Bis das Labor die Ergebnisse präsentieren kann, wird Badefreunden dringend dazu geraten, die Wasserstellen zu meiden.

Ähnliche Beiträge