Tödlicher Streit in Bayern: Mann wirft Yorkshire Terrier aus dem Fenster

yorkshire terrier bayern deutschland aus dem fenster geworfen streit
Der Beziehungsstreit zwischen einem 44-Jährigen und ihrem Partner endete für den Yorkshire Terrier der Frau tödlich. (Symbolfoto) / Foto: Pexels

Letzten Samstag geriet im bayerischen Fürstenzell ein 50-Jähriger bei einem Beziehungsstreit derartig in Rage, dass er den Hund seiner Partnerin aus dem Fenster warf und dabei tödlich verletzte.

Vergangenen Samstag eskalierte in Fürstenzell (Bayern) ein Streit zwischen einer 44-Jährigen und ihrem 50-jährigen Partner. Wie krone.at berichtet, soll der Mann den Hund seiner Partnerin aus dem Fenster geworfen haben. Der Yorkshire Terrier verstarb wenig später an den Folgen des Sturzes.

Als die Polizei eintraf, war der Mann nicht mehr vor Ort. Er wurde aufgrund eines Vergehens nach dem Tierschutzgesetz angezeigt.

Auch interessant

Zum Weiterlesen empfehlen wir die Artikel „Studie: Verstehen Menschen Hunde intuitiv?“ und „Hunde spiegeln uns, damit wir uns weiterentwickeln“.