Montag, September 26, 2022
StartNews & StoriesMit Herz & PfoteWelpen verwüsten Haus in brutaler Sitzsack-Attacke

Welpen verwüsten Haus in brutaler Sitzsack-Attacke

Hundewelpen sollte man nicht alleine lassen – ansonsten könnte man eine große Überraschung erleben. Jazmine und Hazel beispielsweise kamen auf die großartige Idee, sich den Sitzsack im Wohnzimmer genauer anzusehen. Wenig später kam ihr Frauchen in ein absolutes, aber niedliches Chaos spaziert.

Hundewelpen sind stets auf der Suche nach neuen Abenteuern – und erkunden die Welt mit ihren kleinen Mäulchen. Auch der junge Hundewelpe Jazmine befindet sich gerade in der Entdeckerphase, doch laut ihrem Frauchen Katie Robinson hielt sich deren Zerstörungswut bisher in Grenzen. “Normalerweise zerreißt sie nicht einmal ihr Spielzeug”, beteuert Robinson gegenüber dem Dodo. Weil sich der vierbeinige Neuzuwachs bisher von seiner besten Seite gezeigt hatte, hatte die Besitzerin daher keine Bedenken, Jazmine ein paar Minuten alleine zu lassen. Zumal diese unter der Wache ihrer älteren Hündin, dem ChihuahuaDackel-Mix Hazel, steht.

Leider hat deren guter Einfluss diesmal nicht ausgereicht – ganz im Gegenteil. Denn als Robinson ihre Wäsche im ersten Stock erledigt hatte, erblickte sie ein absolutes Chaos im Wohnzimmer. Überall war wattiges Innenfutter verteilt, der Sitzsack der Familie lag besiegt in der Ecke. Und mitten in den Überresten ihres Möbelmassakers lag friedlich schlafend die kleine Jazmine. Anscheinend hatte ihr die sorgfältige Inspektion des Sitzmöbels alle Kräfte geraubt.

Schuldige Hazel, unschuldige Jazmine

Die ältere Hazel hatte zumindest den Anstand, mit schuldig gesenktem Kopf davonzuschleichen. Dass sie an dem Chaos beteiligt gewesen war, steht für Robinson außer Frage. Natürlich konnten die Hunde diesen Spaß nur gemeinsam ausgeheckt haben! Als sie jedoch den Hundewelpen auf das Sitzsack-Massaker ansprach, hob diese nur schläfrig den Kopf und schien sich keiner Schuld bewusst. Zum Glück trug das Frauchen die Situation mit Humor. “Ich war nicht wütend, eher geschockt, dass die beiden so schnell so ein Durcheinander anrichten konnten und danach eingeschlafen sind, als wäre nichts geschehen”, erzählt sie lachend. “Die beiden haben keinen Ärger bekommen – die Unordnung war zu beeindruckend, um böse zu sein.” Das Video des Innenfutter-Chaos hat sie auf TikTok hochgeladen, um auch andere Menschen zu bespaßen. Und tatsächlich erreichte der Clip mittlerweile über 1,5 Millionen Klicks.

Ähnliche Beiträge