Urlaub & Freizeit

Die Freizeit mit Vierbeinern zu verbringen ist etwas Feines! Die Hundezeitung-Redaktion liefert Tipps für Aktivitäten und verrät, wie ihr euren Urlaub mit Hund gestalten könnt!

Welche Aktivitäten machen Vierbeinern besonders Spaß? Was muss ich beim Autofahren beachten, wenn Fellnasen mit an Bord sind? Welche Hotels und Freizeitbetriebe sind für meinen Urlaub mit Hund besonders gut geeignet? Und welche Badeseen und -strände hundefreundlich? Solche und weitere, spannende Fragen klären wir in dieser Rubrik!

Wenn es in die Ferien geht, soll auch der Vierbeiner nicht fehlen. Als Familienmitglied auf vier Pfoten gehört er nämlich dazu – und muss daher genauso mit von der Partie sein! Damit sich Frauchen und Herrchen im Urlaub aber so richtig entspannen können, sollten ein paar Dinge vorab bedacht werden. Deshalb gibt es hier ein paar Tipps vorweg – dann steht dem gemeinsamen Freizeitvergnügen nichts mehr im Wege!

Hundefreundliche Hotels und Unterkünfte gibt es viele. Dort wird auf die Bedürfnisse des vierbeinigen Lieblings ganz besonders eingegangen. So steht einem entspannten Urlaub nichts mehr im Wege. Auf Reisen innerhalb der EU ist ein gültiger Europäischer Heimtierausweis mitzuführen. Auf Reisen außerhalb der EU gelten gesonderte Bestimmungen – dazu lohnt es sich, bei den jeweiligen Botschaften nachzufragen.

Bei sonnigen Sommerreisen sollte darauf geachtet werden, dass Abkühlung möglich ist. Bäche, Seen oder das Meer bieten hier Erfrischung. Vorab ist aber zu prüfen, ob es für Bello auch einen Zugang zum Wasser gibt – der ist nämlich nicht (immer) selbstverständlich. Geht es im Urlaub mit dem Hund an den Strand, sollte dieser unbedingt vor zu intensiver Sonne geschützt werden. Schirm, ausreichend Wasser und eine Sonnencreme für helle Nasenrücken sollten immer dabei sein.

Ist das Ziel festgelegt, geht es an die Anreise-Vorbereitungen. Planen Sie für eine Anreise mit dem Auto regelmäßige Pausen und Trinkmöglichkeiten ein. Ihre Tierärztin oder Ihr Tierarzt hat vielleicht einen Tipp gegen Unruhe und Reiseübelkeit oder Ähnliches. So wird die Anfahrt mit Sicherheit gemütlich und vor allem stressfrei. Um sicherzugehen, sollten Sie bei dieser Gelegenheit auch Ihre Tierärztin bzw. ihren Tierarzt gleich nach einer Tollwutimpfung oder Auffrischung fragen. Diese ist nämlich in den meisten Ländern Pflicht.

Eine Reiseapotheke ist auch nie verkehrt. Besonders wichtig dafür sind: Mittel gegen Flöhe, Zecken und andere Parasiten, ein kleines Verbandsset, Wundspülungen und eine Zeckenzange. Damit kann man kleine Probleme gleich rasch selbst lösen. Im Internet kann auch – für besondere Notfälle – schon vorab der (im Ferienort) nächstgelegene Tierarzt gesucht werden. Die Kontaktdaten notieren und in der Reiseapotheke verstauen. So kann nichts schiefgehen.

Um sich in der fremden Umgebung letztlich schnell wie zuhause zu fühlen, kann das gewohnte Körbchen oder die geliebte Hundedecke mitgenommen werden. Die hilft beim Eingewöhnen!

Seite 1 2 3 4 5 6

ALPS RESIDENCE – Unbeschwerter Urlaub mit Vierbeinern

„Urlaub mit Hund“ ist eine ganz spezielle Angelegenheit. Und doch nehmen immer mehr Menschen ihren vierbeinigen Freund mit in den Urlaub, weil sie ihn während der schönsten Tage im Jahr nicht zu Hause lassen...

Darf (m)ein Hund auf die Couch?

Im Wohnzimmer ist das Sofa der Anziehungspunkt schlechthin – nicht nur für uns Zweibeiner. Aber darf ein Hund auf die Couch bzw.  sollte er das überhaupt dürfen? Der Hund auf der Couch! Meistens so lang...

Welche Hunderassen eignen sich für Läufer?

Für Laufsportfreunde ist regelmäßige Bewegung eine Selbstverständlichkeit. Die Anforderungen an die körperliche Belastbarkeit ihrer vierbeinigen Begleiter sind naturgemäß hoch. Für viele Hobbyathleten stellt sich daher die Frage: Welche Hunderassen eignen sich für Läufer? Fitnesssport ist...

Ersatzspiele: So können Hunde ihren Jagdtrieb ausleben

Hunde mit ausgeprägtem Jagdtrieb zu erziehen ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Artgerechte Ersatzspiele können dabei äußerst hilfreich sein und sorgen für mehr Zufriedenheit bei unseren Vierbeinern. Die folgenden Tipps von Hundetrainerin Kerstin Biernat-Scherf sorgen für...

Die 7 wichtigsten Dinge im Rucksack: Was mitnehmen beim Wandern mit Hund?

Wandern mit Hund ist für Fellnasen und Zweibeiner eine wunderbare Art sich zu bewegen! Was man dabei mitnehmen sollte, lest ihr in der folgenden Packliste. Unterwegs kann eine Menge passieren. Um beim Wandern mit Hund...

Wie viel Bewegung braucht ein Hund?

Wie viel Bewegung braucht ein Hund? Eine Standardantwort gibt es auf diese wichtige leider nicht. Dennoch bessern sich viele Verhaltensprobleme, wenn die Vierbeiner mehr Bewegung oder eine ausgleichende Betätigung bekommen. Dabei bestehen abhängig von...

Hund das Schafe hüten beibringen: Instinkt, Training und Geduld

Auch wenn ihnen der Instinkt in die Wiege gelegt wurde: Es steckt viel Arbeit, Know-how und vor allem Zeit in der Ausbildung eines Hütehundes. Eine Schäferin erzählt, wie man mit dem passenden Training Hund...

Hund im Auto transportieren – was beachten (Gesetze)?

Ist der Hundetransport im Auto eine Wissenschaft für sich? So könnte man meinen, wenn man sich die Meinungen der Hundemenschen dazu anhört. Das Straßenverkehrs- und Kraftfahrrecht betont, dass Tiere unter die Ladungssicherungsvorschrift des Kraftfahrgesetzes...

Urlaub in Norddeutschland: Mit Hund an der Ostsee

Leuchttürme, Dünen und unendliches Blau. Gründe gibt es viele, um mit Hund an der Ostsee zu relaxen! Sich im Strandkorb die frische Meeresbrise um die Nase wehen zu lassen, bedeutet pure Entspannung – für...

Fahrrad fahren mit Hund: Worauf achten? Und was ist erlaubt?

Fahrrad fahren mit Hund liegt im Trend. Kein Wunder, lassen sich Vierbeiner und Zweirad doch hervorragend kombinieren. Vorausgesetzt natürlich, man beachtet ein paar Grundregeln – und die betreffen nicht nur die StVO! Bei diesem Thema...

Cookies akzeptieren

Nur essenzielle Cookies akzeptieren

Cookie Einstellungen