Labrador Tyson wird zum Diabetikerwarnhund für zweijährigen Michael

Pet Ribbon 2017 - Michael & Tyson 2 quer

Labrador soll Ausbildung zum Diabetikerwarnhund bekommen.

Gemeinsam mit der Stiftung Kindertraum erfüllt die Spendeninitiative Pet RIBBON® tierische Herzenswünsche schwer kranker und behinderter Kinder. In diesem Jahr mit auf der Wunschliste: Ein Diabetikerwarnhund für den 2-jährigen Michael aus Niederösterreich. Diese Rolle soll künftig Familienlabrador Tyson einnehmen, der durch die Unterstützung von Pet RIBBON® zum lebenswichtigen Assistenzhund ausgebildet werden soll.

Pet Ribbon 2017 - Michael & Tyson
Der gutmütige Familienlabrador soll Tyson bei seiner Krankheit künftig zur Seite stehen. Foto: kk

Pet RIBBON® und die Stiftung Kindertraum starten gemeinsam ins Projektjahr 2017: Die Spendeninitiative der Marken Whiskas® und Pedigree® erfüllt seit 2012 tierische Herzenswünsche schwer kranker und behinderter Kinder. Alle rund um den Welttierschutztag am 4. Oktober gesammelten Spenden tragen auch heuer zur Förderung der Mensch-Tier Beziehung durch tiergestützte Therapien oder Therapietiere bei. Ein besonderer Wunsch, der im Rahmen des diesjährigen Projekts erfüllt werden soll, kommt von der fünfköpfigen Familie Albrecht aus Schleinbach in Niederösterreich.

Diabetes Diagnose bestimmt den Alltag der Familie

Der 2-jährige Michael, das jüngste Mitglied der Familie, lebt mit Diabetes Mellitus Typ 1. Seit der Diagnose im Oktober des Vorjahres hat sich nicht nur sein Leben, sondern auch das der gesamten Familie verändert. Nun gehören Blutzucker messen – bis zu 20-mal pro Tag – und Insulin spritzen zum Alltag. Auch nachts müssen Michaels Werte immer wieder kontrolliert werden, da er zu starken Blutzuckerschwankungen neigt. Ein Diabetikerwarnhund soll nun diese Überwachung übernehmen und Familie Albrecht so enorm im Alltag unterstützen. Diese speziell ausgebildeten Assistenzhunde können alleine am Geruch eine Blutzuckerveränderung erkennen und signalisieren dies durch Bellen – oder wie nachts – durch betätigen einer Notfallglocke. So können Unter- oder Überzuckerung zu jeder Tageszeit schon frühzeitig erkannt und behandelt werden.

Familienlabrador Tyson wird zum Diabetikerwarnhund ausgebildet

Für den aufgeweckten Michael wurde auch bereits der perfekte tierische Begleiter gefunden: Wie sich in ersten Gesprächen mit dem AnimalTrainingCenter (ATC) Graz zeigte, bringt Familienhund „Tyson“ die idealen Voraussetzungen für die Ausbildung zum Diabetikerwarnhund mit. Der braune Labrador ist gutmütig, dabei aber aufgeweckt, engagiert und lernwillig. Als voll ausgebildeter Assistenzhund könnte er Michael viel mehr Sicherheit geben und die Familie entlasten. „Wie wir erfahren haben, gibt es tatsächlich nur wenige Hunde, die sich für eine Ausbildung zum Diabetikerwarnhund eignen.

Tyson hat bereits jetzt eine ganz besondere Beziehung zu unserem Michi. Dass er ihn zukünftig aber nicht nur als Freund, sondern auch als wahren Schutzengel begleiten könnte, ist natürlich ein echter Glücksfall für uns“, freut sich Familienvater Michael Albrecht. Tysons intensive Ausbildung zum Diabetikerwarnhund nimmt rund sechs Monate in Anspruch: Nach drei Monaten im ATC Graz, wird er im Anschluss mit Hilfe einer professionellen Trainerin direkt bei Familie Albrecht fertig ausgebildet. Die gesamte Ausbildung kostet rund 15.000 Euro. Mit Hilfe von Pet RIBBON® und der Stiftung Kindertraum soll dieser Wunsch erfüllt werden.

Assistenzhunde & Co.: Tierwünsche besonders kostenintensiv

„Unser Ziel ist es, mit der Erfüllung von Herzenswünschen die Lebensqualität von Kindern wie Michael und ihren Familien entscheidend und langfristig zu verbessern“, erklärt Gabriela Gebhart, Geschäftsführerin der Stiftung Kindertraum.

Jährlich erfüllt die Stiftung Kindertraum rund 200 Herzenswünsche von schwer kranken und behinderten Kindern. Davon beziehen sich rund ein Viertel auf Tiere bzw. tiergestützte Therapien. „Diese Wünsche sind immer besonders schwer zu erfüllen, da die Ausbildung der Tiere lange dauert und entsprechend kostenintensiv ist. Dank der Partnerschaft mit Mars und Pet RIBBON® gelingt es uns, noch mehr Kindern diese wichtige Hilfe zu geben, von der sie über viele Jahre Tag für Tag profitieren können.“

Einfach helfen: Mit dem Kauf von Whiskas® und Pedigree® Produkten

Neben Michaels Diabetikerwarnhund sollen in diesem Jahr auch weitere tierische Herzenswünsche in Erfüllung gehen. Die Spendensumme dazu setzt sich aus dem Warenverkauf im Aktionszeitraum vom 11. September bis zum Welttierschutztag am 4. Oktober zusammen: Pro verkauftem Produkt im Handel spenden Whiskas® und Pedigree® einen Cent für das Projekt. „Mit Pet Ribbon setzen wir seit 2012 ein starkes Zeichen zur Förderung der Mensch-Tier Beziehung. In dieser Zeit durften wir ganz nah miterleben, welche positiven Auswirkungen Tiere auf Kinder in herausfordernden Lebenssituationen haben können.

Wir freuen uns sehr, dass unsere Initiative so viele Unterstützer findet und wir gemeinsam mit der Stiftung Kindertraum all diese besonderen Herzenswünsche erfüllen können“, so Franziska Zehetmayr, Corporate Affairs Managerin bei Mars Austria. Über die letzten fünf Jahre konnte sich Pet RIBBON® als besondere Spendenplattform fest etablieren und gemeinsam mit österreichischen Handelspartnern bereits mehr als 270.000 Euro für die Projektpartner SOS-Kinderdorf (2012) und die Stiftung Kindertraum (2013 bis 2017) sammeln.