Hovawart (Hunderasse) – der aufmerksame Wächter

hovawart dog german hund schwarz deutsch 3
Der Hovawart zeichnet sich durch Arbeitswillen und Lerneifer aus. / Foto: pixabay.

Als klassischer deutscher Hofhund findet der Hovawart aufgrund seiner starken Familienbindung heutzutage vermehrt Einzug in die Häuser und Herzen von Hundeliebhabern.

Der Hovawart hat sehr viel Energie – seine Intelligenz und sein Arbeitseifer wollen jedoch regelmäßig gefordert werden, damit er sein volles Potential als idealer Gebrauchs- und Familienhund entfalten kann.

Hovawart (Hunderasse) – Klassifizierung FCI

FCI-Gruppe 2:
Pinscher und Schnauzer – Molossoide – Schweizer Sennenhunde.
Sektion 2.2: Molossoide, Berghunde
Mit Arbeitsprüfung.
FCI-Standardnummer: 190

Widerristhöhe:
Rüden: 63-70 cm
Hündinnen: 58-65 cm
Verwendung: Begleit-, Wach-, Schutz-, Rettungs- und Fährtenhund (laut FCI)
Ursprungsland: Deutschland

Geschichte und Herkunft

Die Rassebezeichnung des aus Deutschland stammenden Hovawarts drückt bereits dessen ursprüngliche Funktion aus: Es ist eine Zusammensetzung aus den mittelhochdeutschen Wörtern “hova” (Hof) und “wart” (Wächter). Während dieser Begriff bis ins 19. Jahrhundert als allgemeine Bezeichnung für Haus- und Hofhunde im deutschsprachigen Gebiet verwendet wurde, etablierte sich der Name ab 1937 als exklusive Bezeichnung für den heutigen Rassestandard.

Die klassischen Hofhunde der deutschen Bauernschaft wurden seit 1922 mit typischen Vertretern neu herangezüchtet und später mit Neufundländern, Leonbergern und Deutschen Schäferhunden gekreuzt, um einen arbeitswilligen Gebrauchshund zu erhalten, als der er ab 1964 (auch offiziell) wieder galt. Heutige Züchter sind speziell auf die Gesundheit der Tiere bedacht; besonders die Anfälligkeit für Hüftdysplasie wurde durch sorgfältige Selektion stark reduziert. 1998 wurde die Rasse vom FCI offiziell mit einem Standard versehen.

Der Hovawart ist nicht mehr reiner Gebrauchshund, sondern begeistert mit seiner liebevollen Art besonders Familien. / Foto: pixabay.

Wesen und Verhalten

Durch seinen ausgeprägten Schutzinstinkt, seine Selbstsicherheit, seine Belastbarkeit und gute Nasenveranlagung eignet sich der Hovawart ausgezeichnet zum (Reit)Begleit-, Wach-, Schutz, Fährten- und Rettungshund. Sein Arbeitseifer und seine Klugheit wollen jedoch auch Verwendung finden – der Hovawart langweilt sich schnell und muss tagtäglich beschäftigt werden, um sein ausgeglichenes Naturell erhalten zu können.

Grundsätzlich gilt der Hovawart als Spätentwickler, er ist erst ab ca. drei Lebensjahren körperlich voll entwickelt und geistig ausgereift. Er verfügt grundsätzlich über eine starke Persönlichkeit und ist ein sehr familienorientierter Hund.

Der blonde Hovawart sieht einem Golden Retriever zum Verwechseln ähnlich! / Foto: pixabay.

Aussehen und Erscheinungsbild

Optisch besticht der Hovawart am meisten durch sein langes, leicht gewelltes Fellkleid, das einen mittelgroßen, kraftvoll gestreckten Körper bedeckt. Die vom FCI erlaubten Farben des Fells sind dabei schwarz, Schwarz-marken und blond. (Achtung! Bei blonden Hovawarts herrscht Verwechslungsgefahr mit dem Golden Retriever!) Die Ohren sind dreieckig und ebenfalls von langem Fell bedeckt, der Kopf zeichnet sich durch eine breite, gewölbte Stirn aus, die Augen sind dunkel- bis mittelbraun.

Hovawart-Welpen (Video)

Wenn ihr die kleinen Hovawart-Racker in Aktion erleben möchtet, seht euch doch folgendes Video (Dauer: 2:09 Minuten) von der entzückenden Meute an.

Die Rasse im Überblick

Bewegung

hund Rasse hunde rasse portrait beschreibung eigenschaften bewegung fellpflege aussehen familie anfänger im Überblick - Bewertung 3 von 4

Fellpflege

hund Rasse hunde rasse portrait beschreibung eigenschaften bewegung fellpflege aussehen familie anfänger im Überblick - Bewertung 2 von 4

Familienfreundlichkeit

hund Rasse hunde rasse portrait beschreibung eigenschaften bewegung fellpflege aussehen familie anfänger im Überblick - Bewertung 3 von 4

Anfängertauglich

hund Rasse hunde rasse portrait beschreibung eigenschaften bewegung fellpflege aussehen familie anfänger im Überblick - Bewertung 2 von 4