Bolonka Zwetna (Hunderasse) – lebhafter Bichon mit russischer Seele

bolonka zwetna hunderasse schwarz
Der Bolonka Zwetna zählt zu den Zwerghunderassen und stammt aus Russland. / Foto: pixabay

Der Bolonka Zwetna (Tsvetnaya Bolonka) ist Russlands eigene nationale Zwerghunderasse und überzeugt mit freundlichem Gemüt.

Der Bolonka Zwetna ist ein kleiner freundlicher „Schoßhund“ und hat eine lange Geschichte hinter sich. Er ist ganz bewusst aus bereits bestehenden Rassen gezüchtet geworden und hat eine gemeinsame Vergangenheit mit dem Bologneser.

Bolonka Zwetna (Hunderasse) – Klassifizierung VDH

Der Bolonka Zwetna ist nicht FCI-anerkannt. Die VDH hat ihn national anerkannt.
Herkunftsland: Russland
Standardnummer: 999

Widerristhöhe:
Erwünschte Widerristhöhe bis zu 26 cm
Gewicht:
3 – 4 kg
Verwendung: Gesellschaftshund (laut VDH)

Geschichte und Herkunft

Der Bolonka Zwetna (russ.: Tsvetnaya Bolonka) hat eine lange Geschichte. Sie begann 1951 in Russland. Man begann aufgrund des Wunsches nach einer eigenen nationalen Zwerghunderasse mit der Zucht. Die Rasse entstand aus bereits bestehenden vorhanden Rassen, weil das Importieren anderer Rassen zu dieser Zeit fast unmöglich war. Die Rassen waren der Bologneser (damals noch Bolonka Franzuska), der Shih Tzu und der Lhasa Apso.

Kynologische Experten der Leningrader Jagd- und Fischereigesellschaft legten den Rahmen für das rassetypische Erscheinungsbild fest. Das Hauptaugenmerk lag auf der Größe von 20 – 24 cm. Der erste Rassestandard wurde 1964 erstellt und 1966 durch den kynologischen Rat des sowjetischen Landwirtschaftsministeriums bestätigt. Das Moskauer Exekutivkomitee traf 1973 dann die Entscheidung, die „Moskauer Gesellschaft der Hundeliebhaber“ – das wesentliche Zentrum für den Aufbau der Rasse – zu gründen. Die Beliebtheit der Rasse steigt in den 80er Jahren, und 1999 wird ein nationaler Zuchtverein für den Tsevetnaya Bolonka gegründet.

Bolonka Franzuska hunderasse
Den weißen Bolonka Franzuska kennt man heute nur mehr als Bologneser. / Foto: Stefan Braun

In Deutschland tauchten die Bolonkas zwar schon in den 1970er auf, der farbige Zwetna wurde jedoch nur heimlich gezüchtet. Nur der Bolonka Franzuska, die weiße Variante, wurde offiziell vom Verband der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter (VKSK) anerkannt. Der VDH änderte dann 1990 die Rassebezeichnung aller Bolonka Franzuska und machte aus ihnen den Bologneser.

Der Bolonka Zwetna wurde dann 1991 von zwei (nicht der FCI-angehörigen, sondern der Union Kynologie International (UCI) angeschlossenen) westdeutschen Vereinen anerkannt. Erst seit 2011 betreut der VDH-VK auch den Bolonka Zwetna. Die Zucht entwickelt sich in Russland auch heute noch weiter, um die Auflagen für eine vorläufige FCI-Anerkennung zu erfüllen.

Bolonka Zwetna: Der kompetente Premium-Ratgeber (2016)
Kerstin Herrmann, Steffen Herrmann


Taschenbuch: 24,47€

Wesen und Verhalten

Der Bolonka Zwetna gehört zur Rassengruppe der Bichon (franz. für „Schoßhündchen“) und hat demnach einen anhänglichen und freundlichen Charakter. Seiner Verwendungsvorgabe als Gesellschaftshund wird er eindeutig gerecht: Mit seinem fröhlichen und lebhaften Wesen ist er der optimale Familienhund. Er braucht nicht besonders viel Auslauf und eignet sich daher auch gut für ältere oder mobilitätseingeschränkte Menschen. Wegen seiner Ausgeglichenheit und Gutmütigkeit ist er nicht schwer zu erziehen und zeigt sich meist sehr kooperativ und gehorsam.

bolonka zwetna bologneser hund hunderasse vdh auslauf wohnung
Besonders viel Auslauf braucht der Bolonka Zwetna nicht. Er ist ein eher ruhiger Zeitgenosse. / Foto: pixabay.

Erscheinungsbild

Die Rasse hat einen kleinen, leicht gestreckten und harmonischen Körper und besitzt laut FCI-Vorgaben einen sanften und intelligenten Ausdruck. Er hat ein langes und dichtes Fell, das am ganzen Körper gelockt oder gewellt ist. Das Fell soll nicht geschnitten oder in Form gebracht werden. Sind die Haare auf der Stirn zu lang, empfiehlt der RKF (Russische Kynologische Föderation), diese Stirnhaare mit einer Spange festzumachen. Der Bolonka Zwetna kommt in jeder Farbe vor  – außer in reinweiß, meliert, gestromt oder merle, weil diese Farben zu gesundheitlichen Problem führen könnten.

In der Fellpflege ist der Bolonka Zwetna etwas aufwendiger: Sein gelocktes Haar sollte jeden zweiten Tag sorgfältig gebürstet werden. Kleine Haarknötchen müssen vorsichtig gelöst werden, damit das Fell nicht verfilzt. Dies kann bei dem seidigen Locken leider sehr schnell passieren, daher sollte man die Pflegeeinheiten niemals lange aufschieben.

Gesundheit

Der Bolonka Zwetna gilt als robuster Hund und ist grundsätzlich nicht anfällig für Krankheiten, aber da er aber zu den Zwerghunden zählt, gibt es ein paar Krankheiten wie die Patellaluxation, die Hüftgelenksdysplasie, die Progressive Retinaatrophie und diverse mögliche Augenkrankheite, die auftreten können. Er kann im Durchschnitt bis zu 15 Jahre alt werden.

bolonka zwetna bologneser hund hunderasse vdh
Der Bolonka Zwetna hat ein wunderschönes Fell - dieses bedarf aber auch intesiver Pflege. / Foto: pixabay.
curli Geschirr Vest Air-Mesh

Preis: 18,29€
4,6 ★ von 5 ★

Die Rasse im Überblick

Bewegung

hund Rasse hunde rasse portrait beschreibung eigenschaften bewegung fellpflege aussehen familie anfänger im Überblick - Bewertung 2 von 4

Fellpflege

hund Rasse hunde rasse portrait beschreibung eigenschaften bewegung fellpflege aussehen familie anfänger im Überblick - Bewertung 3 von 4

Familienfreundlichkeit

hund Rasse hunde rasse portrait beschreibung eigenschaften bewegung fellpflege aussehen familie anfänger im Überblick - Bewertung 4 von 4

Anfängertauglich

hund Rasse hunde rasse portrait beschreibung eigenschaften bewegung fellpflege aussehen familie anfänger im Überblick - Bewertung 3 von 4

Bolonka Zwetna Welpen (Video)

Hier sieht man die süßen Welpen herumtollend draußen im Freien.

Du hast einen tollen Rassehund, der in unseren Rasseporträts nicht fehlen darf? Oder hast Anregungen und Wünsche zu den Porträts, die du mit uns teilen möchtest? Deine Meinung ist uns wichtig. So einfach geht’s: E-Mail an [email protected]