Donnerstag, Dezember 1, 2022
StartNews & StoriesMit Herz & Pfote"Senioren für Senioren" bringt Hund und Mensch zusammen

“Senioren für Senioren” bringt Hund und Mensch zusammen

Alt werden kann mitunter einsam sein – doch zu zweit ist man bekanntlich weniger allein. Das Adoptionsprojekt “Senioren für Senioren” eines bayrischen Tierheims bringt deswegen Menschen und Hunde am wohlverdienten Lebensabend zusammen. Denn beide Parteien haben es aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters beim Adoptionsprozess manchmal schwer.

Jedes Lebewesen hat einen würdigen Lebensabend verdient – egal, ob Hund oder Mensch. Dennoch macht ein hohes Lebensalter viele Dinge ein wenig schwerer, besonders den Adoptionsprozess in Tierheimen. Hundesenioren müssen leider im Durchschnitt viel länger im Tierheim bleiben und haben schlechtere Chancen, ein neues Zuhause zu finden. Viele Menschen, die sich ein vierbeiniges Familienmitglied wünschen, sind von dem Gedanken an nur mehr wenig gemeinsam verbleibende Zeit auf Erden abgeschreckt. Auch altersbedingte Gebrechen oder Krankheiten und die damit verbundenen hohen Tierarztkosten bringen viele Interessenten dazu, lieber jüngere Hunde adoptieren zu wollen. Analog dazu haben Hundezüchter und Tierheimmitarbeiter oftmals (berechtigte) Bedenken, einen Welpen oder sehr jungen Hund an einen Pensionisten abzugeben. Denn wenn der neue Besitzer plötzlich verstirbt oder sich nicht mehr um das Tier kümmern kann, ist die Zukunft des Junghundes zu oft ungewiss. Dem soll “Senioren für Senioren” nun Abhilfe schaffen!

Alt und alt gesellt sich gern

Denn aus genannten Gründen hat das Tierheim “Sonnenhof für Mensch und Tier e.V.” im bayrischen Rottenbuch ein ganz besonderes Adoptionsprojekt gestartet. Seit 2015 gibt es in der Einrichtung des Deutschen Tierschutzbundes ein spezielles Senioren-Dorf, in welchem betagte Hunde in beheizten Blockhütten artgerecht zusammenwohnen. Da die Bedürfnisse und Herausforderungen von menschlichen und tierischen Senioren gut zusammenpassen, hat sich der Sonnenhof zur Aufgabe gemacht, ältere Hunde mit älteren Menschen zusammenzubringen. Bewegung brauchen beide nicht mehr so viel, dafür lieber Kuscheleinheiten auf dem Sofa und tägliche Gesellschaft. Ein perfektes Gespann!

Um den Adoptionsprozess für ältere Menschen zu erleichtern, betreut das Tierheim die betagten Interessenten intensiv. Sie helfen dabei, den perfekten Hund für jeden älteren Menschen zu finden – und sind auch zu gewissen Zusicherungen bereit. Sollte sich eine Person plötzlich nicht mehr imstande sehen, den Hund zeitweilig oder dauerhaft zu versorgen, würde der Sonnenhof zur Betreuung einspringen. Auch Behandlungskosten für bekannte Grunderkrankungen würde das Tierheim weiterhin übernehmen, sollte das Pensionsgeld nicht für die Tierarztrechnungen reichen. Auch bei Verhaltensfragen und Hundetraining bietet der Sonnenhof weitere Unterstützung an. Somit können sich die zwei- und vierbeinigen Senioren ganz ohne Sorgen aufeinander konzentrieren und als Team zusammenwachsen.

Ausgezeichnete Leistung

Seit der Gründung des Senioren-Dorfes hat der Sonnenhof bereits über 70 betagte Hunde an ein neues Zuhause vermittelt. Aufgrund dieser Arbeit zeichnete die bayrische Regierung das Projekt “Senioren für Senioren” zudem 2018 mit dem Tierschutzpreis aus. Denn das Tierheim leistet weit über die Rolle der Tiervermittlung hinaus einen wertvollen Beitrag, um auch älteren Hunden zu einem schönen Lebensabend zu verhelfen. Interessenten lädt der Sonnenhof herzlich ein, jederzeit online oder vor Ort auf die Suche nach einem neuen Lebenspartner zu gehen. “Vielleicht entdecken Sie genau den Hund, der auf Sie gewartet hat.”

Außerdem:

Ähnliche Beiträge