Havaneser – ein freundlicher Begleithund

Havaneser Hund Rasse Aussehen Bichon Havanais Havanese kleiner Hund Gesellschaftshund Blick
Der Havaneser ist mehr als "nur ein Schoßhündchen" - mit entsprechendem Training zeigt das aufgeweckte Kerlchen gerne sein volles Potenzial! / Foto: Pixabay

Der Havaneser gehört wegen seines Charakters und der kompakten Größe zu den beliebtesten Gesellschaftshunderassen.

Fröhlich, aufgeweckt und liebevoll – so könnte man den Havaneser beschreiben. Aufgrund seiner Größe wird er den Zwerghunden zugeordnet, trotzdem sollte sein Temperament nicht unterschätzt werden. Der Bichon Havanais – wie er auch genannt wird – eignet sich sehr gut als Gefährte für Stadt oder Land und belebt mit seinem freundlichen Wesen jede Familie, egal wie groß diese ist.

Havaneser – Klassifizierung FCI

FCI-Gruppe 9: Gesellschafts- und Begleithunde
Sektion 1: Bichons und verwandte Rassen
Ohne Arbeitsprüfung
Ursprungsland: Kuba
FCI-Standardnummer: 250

Havaneser Hund Rasse Aussehen BeschreibungLanghaar sitzend

Widerristhöhe: ca. 23–27 cm
Gewicht: ca. 4–6 kg
Verwendung: Gesellschaftshund

Geschichte und Herkunft

Ursprünglich stammt die kleine Hunderasse aus dem westlichen Mittelmeerraum, wo sie sich entlang Küste entwickelt hat. Man vermutet, dass der Havaneser mit spanischen oder italienischen Delegationen eingeführt wurde. Aufgrund seines tabakfarbenen Fellkleides wurde er fälschlicherweise der Hauptstadt von Kuba, Havanna, zugeordnet. Diesen Umstand verdankt er seine Namensgebung. Die alte Blutlinie der Havaneser ist in Kuba ausgestorben, jedoch konnten einige Nachkommen aus dem Land geschmuggelt werden, wodurch sie in den USA weitergezüchtet werden konnten.

Wesensart und Verhalten

Wer einen aufgeweckten und verspielten Begleiter sucht, der lernfähig ist und gleichzeitig einen liebevollen Umgang mit Kindern pflegen kann, ist mit dem kleinen Gesellschaftshund gut beraten. Er spielt gerne und kann zum alarmgebenden Hund erzogen werden. Da er bereits seit seinen Anfängen als Begleithund geführt wird, ist er diesbezüglich sehr pflegeleicht und ist gerne von seinen Bezugspersonen umgeben. Wie jede Rasse braucht auch der Bichon Havanais eine konsequente Erziehung. Der Havaneser ist auch ein idealer Familienhund und kann gut in der Stadt gehalten werden. Der kleine Hund ist ein guter Begleiter und trotzt auch so manchem Großstadtrubel problemlos.

Erscheinungsbild

Das Haarkleid ist sehr lang, daher ist eine regelmäßige Fellpflege notwendig. Beim Deckhaar können sich lockige Strähnen bilden ansonsten ist es weich und glatt. Havaneser-Hunde sind selten reinweiß, sondern sind in verschiedenen falbfarbenen Tönungen zu finden: schwarz, havanna-braun bis hin zu rötlichbraun. Die Statur ist kräftig und niederläufig, und die Bewegung entspricht seinem Wesen: auffällig leichtfüßig, fröhlich und elastisch.

Die Rasse im Überblick

Bewegung

hund Rasse hunde rasse portrait beschreibung eigenschaften bewegung fellpflege aussehen familie anfänger im Überblick - Bewertung 2 von 4

Fellpflege

hund Rasse hunde rasse portrait beschreibung eigenschaften bewegung fellpflege aussehen familie anfänger im Überblick - Bewertung 3 von 4

Familienfreundlichkeit

hund Rasse hunde rasse portrait beschreibung eigenschaften bewegung fellpflege aussehen familie anfänger im Überblick - Bewertung 4 von 4

Anfängertauglich

hund Rasse hunde rasse portrait beschreibung eigenschaften bewegung fellpflege aussehen familie anfänger im Überblick - Bewertung 4 von 4

Agility und Trick Training mit Havaneser (Video)

Das folgende Video (Dauer: 3:22 Min.) zeigt in der Praxis, welche Art des Trainings mit einem Bichon Havanais möglich ist.

Du kannst nicht genug von Vierbeinern bekommen? Wir auch nicht! Weitere Infos und Hintergründe zu verschiedenen Hunderassen findest du in unserer Rubrik Rasseporträts!