Checkliste: Bin ich bereit für einen Hund?

bin ich bereit für einen hund welpen checkliste vorbereitung was beachten boder collie
Bin ich bereit für einen Hund? Unsere Checkliste hilft Hundemenschen in spe! / Foto: Pexels

Bin ich bereit für einen Hund? Die Entscheidung, einen Vierbeiner bei sich aufzunehmen, ist eine weitreichende. Deshalb gibt es vorher einiges zu überlegen und im eigenen Heim vorzubereiten.

Viel zu oft passiert es, dass Tiere, und hier vor allem Hunde, als Geschenk oder einfach unüberlegt angeschafft werden – trotz unzähliger Appelle. Was dann folgt, ist oft genug eine Tragödie für den Vierbeiner. Zu laut, zu lästig, zu mühsam. Weg damit. Damit das nicht passiert, müssen schon vorher einige Fragen geklärt sein.

Allgemein: Bin ich bereit für einen Hund?

✔ Kann ich dem Hund ein art- und rassengerechtes Leben bieten –mit genug Auslauf und Beschäftigung?

✔ Kann und will ich die oft nicht unbeträchtlichen Kosten einer Hundehaltung übernehmen, zum Beispiel im Fall einer schweren Erkrankung des Tieres?

✔ Sind die anderen Familienmitglieder mit dem neuen Bewohner einverstanden?

✔ Wer betreut den Hund bei Urlaubsreisen oder Krankheit der Besitzer?

✔ Hat jemand in der Familie eine Hundehaarallergie?

Erst wenn diese Fragen geklärt sind, geht es ans Aussuchen des neuen Familienmitglieds.

Ist mein Zuhause bereit für einen Hund?

Um dem Vierbeiner das Ankommen so leicht wie möglich zu machen, muss das neue Zuhause perfekt vorbereitet sein. Dazu gehört:

✔ Nahrung: Futter- und Wassernapf, Leckerlis samt Beutel für unterwegs, Kauknochen usw.

✔ Zubehör: Kuscheldecke, Hundebox, Hundebett, Leine mit Brustgeschirr

Hygiene: Bürste, Hundeshampoo, Pfotenschutz, Mittel gegen Parasiten, Zeckenzange usw.

✔ Unterhaltung: Spielzeug, Klicker u. a.

✔ Sicherheit: Haushalt hundesicher machen (z. B. Chemikalien unerreichbar aufbewahren, Sicherung zerbrechlicher Gegenstände, Kindersicherung in Steckdosen, freiliegende Elektrokabel sichern)

✔ Rechtliches: Anmelden des Hundes bei der örtlichen Behörde sowie Registrierung. Achtung: chippen alleine reicht nicht – das Tier muss auch registriert werden; in Österreich durch den Tierarzt oder den Besitzer unter heimtierdatenbank.ehealth.gv.at

✔ Versicherung: Abschluss einer Haftpflichtversicherung

✔ Gesundheit: Erstuntersuchung beim Tierarzt des Vertrauens