Österreich

Artikel und Nachrichten aus Österreich zum Thema Hund

Hier sind alle Beiträge zum Thema Hund mit Bezug auf Österreich und den Bundesländern Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Tirol, Vorarlberg, Kärnten, Steiermark und Burgenland gesammelt. Dabei handelt es sich um Hunde-Nachrichten aus dem Alpenland, um Informationen über österreichische Hunderassen, über Gesetzgebung oder -änderung und über für Hundefreunde und Hundefreundinnen wichtige Organisationen und Institutionen.

Das Land Österreich liegt in zentraler Position in Mitteleuropa und grenzt im Nordwesten an Deutschland, im Norden an Tschechien, im Nordosten an die Slowakei, im Osten an Ungarn, im Süden an Slowenien und Italien sowie im Westen an die Schweiz und Liechtenstein. Als Amtssprache ist Deutsch festgelegt. Wunderschöne Seelandschaften, weitlaufende Wälder und atemberaubende Berge laden zum Entdecken und Erkunden der Natur ein.

Die gesetzlichen Bestimmungen zur Hundehaltung unterscheiden sich in Österreich je nach Bundesland. In Wien, Niederösterreich und Vorarlberg gibt es sogenannte Rasselisten. Auf diesen sind bestimmte Hunderassen vermerkt, die laut Gesetzgeber als potenziell gefährlich gelten. In Wien müssen Halter und Halterinnen dieser Rassen einen Hundeführerschein ablegen und stets mit sich führen. In Niederösterreich und Vorarlberg sind Hunde solcher Rassen anzeige- bzw. bewilligungspflichtig. Außerdem sind sie im öffentlichen Raum mit Maulkorb und Leine zu führen. Im Burgenland, in Kärnten und in Tirol gibt es keinerlei Auflagen zur Hundehaltung. In Oberösterreich, in Salzburg und in der Steiermark jedoch müssen Halter und Halterinnen jeder Rasse einen Hundekurs besuchen.

Zu den bekannten Hunderassen aus Österreich zählen der Österreichischen Pinscher und die Alpenländische Dachsbracke. Außerdem die Brandlbracke, die Tiroler Bracke und die Steirische Rauhaarbracke.