Samstag, September 24, 2022
StartNews & StoriesNewsGrößter Hund der Welt Freddy im Alter von 8 Jahren verstorben

Größter Hund der Welt Freddy im Alter von 8 Jahren verstorben

Freddy, der Rekordhalter für den größten Hund der Welt, ist letzte Woche im Alter von acht Jahren verstorben. Die Welt trauert mit seiner Besitzerin: “Er war nicht nur der größte Hund, sondern hatte auch das größte Herz!”

Freddy selbst galt als Welpe als der Zwerg seines Wurfes, doch heute ist er der größte Hund der Welt. Am 13. September 2016 wurde die Deutsche Dogge Freddy ins Guinness-Buch der Rekorde eingetragen: Mit vier Pfoten auf der Erde erreichte er stolze 103.5 cm, auf den Hinterpfoten stehend war der Hund 226 cm groß und in beiden Fällen knapp 90 Kilogramm schwer. Mit seinem Frauchen Claire Stoneman und zusammen mit einer weiteren Deutschen Dogge namens Fleur lebte Freddy in Leigh-on-Sea in der Grafschaft Essex in Großbritannien. Das Futter für die beiden Riesen kostete umgerechnet an die 15.000€ im Jahr – denn Freddys liebstes Essen war Erdnussbuttertoast und Hühnchen. Vergangene Woche verstarb Freddy nun im Alter von acht Jahren an Altersschwäche. Die sanften Riesen werden im Durchschnitt zwischen acht und zehn Jahre alt.

Mitgefühl und Trauer

Freddys Frauchen Claire Stoneman machte die traurige Nachricht auf Facebook öffentlich, wenig später reagierten Zeitungen auf der ganzen Welt und auch Guinness World Records mit gefühlvollen Nachrufen. Auch einzelne UserInnen überschütteten die trauernde Hundebesitzerin mit Mitgefühl. In einem Facebook-Post bedankte sich Stoneman für die vielen ermutigenden Kommentare: “Ich wollte mich für all die freundlichen Worte bedanken. Ich lese sie alle. Ich kann mich nur dafür entschuldigen, nicht allen zu antworten. Ich scheine die Worte nicht finden zu können”, schrieb sie. “Es ist mir ein großer Trost, zu wissen, wie sehr er auf der ganzen Welt geliebt wurde.” Darunter postete sie das Bild eines Pfotenabdrucks von Freddy – sein letztes Lebewohl.

Freddy’s und auch andere unglaubliche Rekorde könnt ihr im aktuellen Guinness World Records-Buch nachlesen:

Ähnliche Beiträge