Belgische Schäferhunde – Malinois, Groenendael & Co.

belgische schäferhunde malinois
Der Malinois ist der bekannteste der vier Varietäten der belgischen Schäferhunden. / Foto: Scherer

Belgische Schäferhunde haben vier verschiedene Varietäten: Groenendael, Tervueren, Laekenois und Malinois. Diese Varietäten unterscheiden in erster Linie durch ihre Erscheinung.

Belgische Schäferhunde sind eine sehr alte Rasse und nicht aus dem deutschen Schäferhund gezüchtet worden. Alle vier Varietäten zeichnen sich durch ihr temperamentvolles Wesen aus. Am bekanntesten ist in unseren Breiten der Malinois, liebevoll auch „Mali“ genannt.

Belgischer Schäfer (Hunderasse) – Klassifizierung FCI

FCI-Gruppe 1:
Hütehunde und Treibhunde
(ausgenommen Schweizer Sennenhunde)
Sektion 1: Schäferhunde
Mit Arbeitsprüfung
FCI-Standardnummer: 15
Gewicht:
Rüden: ca. 25–30 kg
Hündinnen: ca. 20–25 kg

Widerristhöhe:
Rüden: 62 cm
Hündinnen: 58 cm
Toleranz: Abweichungen von 2 cm nach unten und von 4 cm nach oben
Verwendung: Ursprünglich Schäferhund, heute Gebrauchshund (Wachhund, Schutzhund, Fährtenhund usw), und polyvalenter Diensthund sowie auch Familienhund (laut FCI)
Ursprungsland: Belgien

Geschichte und Herkunft

Offiziell lässt sich die Entstehung von belgischen Schäferhunden zwischen 1891 und 1897 datieren. Davor gab es viele verschiedene Hüte- und Treibhunde in Belgien und es wurde versucht Einheitlichkeit zu schaffen. Professor A. Reul wird im FCI als Gründer der Rasse angeführt, da er eine große Rolle bei der Fixierung des Rassestandards gespielt hat. 1891 veranstaltete Reul ein Treffen wo mehrere Rassevertreter zusammenkamen und für die Zucht der darauffolgenden Jahre ausgewählt wurden. Zum damaligen Zeitpunkt gab es bereits einen Standard, der vom belgischen Schäferhundeklub erstellt wurde, wo eine einzige Rasse mit 3 Haar-Varietäten anerkannt wurde. Bis 1910 bemühten sich Kynologen darum die Rasse optisch zu vereinheitlichen, da der Typ und Charakter bereits feststanden.

Shopping-Tipps

Antijagdtraining
Ariane Ullrich, Pia Gröning


Taschenbuch: 22,90€
4,6 ★ von 5 ★

Wesen und Verhalten

Der belgische Schäferhund ist ein sehr wachsamer Hund. Er hat sehr viel Energie und ist demnach auch sehr lebhaft. Auch heute merkt man die Eigenschaften eines Hütehundes noch immer, weshalb er sich hervorragend als Wachhund eignet. Sein energiegeladenes Wesen gehört unbedingt ausgelastet und er eignet sich optimal als Sport-, Begleit-, Dienst-, aber auch Familienhund.

Erscheinungsbild

Beim Haarkleid unterscheiden sich die vier unterschiedlichen Ausformungen des belgischen Schäfers. Gemeinsam haben sie alle vier ihr dichtes und anliegendes Fell. Es gibt sie langhaarig, kurzhaarig und rauhaarig.

Der Groenendael und der Tervueren sind beide langehaarig, unterscheiden sich aber in der Fellfarbe. Der Groenendael hat von Kopf bis Fuß ein rein schwarzes Fell, wo hingegen beim Tervueren zwei Farbkombinationen vorkommen: falbfarben-schwarzgewolkt oder grau-schwarz-gewolkt mit einer stark ausgeprägten schwarzen Maske.

Der Malinois ist die kurzhaarige Variante des belgischen Schäfers. Nur bei den Schenkel ist das Fell etwas länger. Er ist immer falbfarben-schwarzgewolkt und hat so wie der Tervueren eine stark ausgeprägte schwarze Maske.

Die rauhaarige Variante ist der Laekenois. Sein Fell ist ist sehr hart, trocken und zerzaust. Die Haare sind, abgesehen vom Gesicht, etwa 6 cm lang. Farblich sind sie nur falbfarbig zu finden und haben im Gegensatz zu den anderen keine schwarze Maske und auch nur eine ganz leichte schwarze Wolkung.

Malinois

Fotos: Scherer

Tervueren

Fotos: Pixabay

Groenendael

Fotos: Pixabay

Die Rasse im Überblick

Bewegung

hund Rasse hunde rasse portrait beschreibung eigenschaften bewegung fellpflege aussehen familie anfänger im Überblick - Bewertung 3 von 4

Fellpflege

hund Rasse hunde rasse portrait beschreibung eigenschaften bewegung fellpflege aussehen familie anfänger im Überblick - Bewertung 2 von 4

Familienfreundlichkeit

hund Rasse hunde rasse portrait beschreibung eigenschaften bewegung fellpflege aussehen familie anfänger im Überblick - Bewertung 3 von 4

Anfängertauglich

hund Rasse hunde rasse portrait beschreibung eigenschaften bewegung fellpflege aussehen familie anfänger im Überblick - Bewertung 1 von 4

Malinois-Welpe (Video)

Das folgende Video (Dauer: 3:31 Minuten) zeigt einen Malinois-Welpen beim Spielen mit seiner ersten „Beißwurst“.