„Außergewöhnliche Hunde für außergewöhnliche Menschen“

Assistenzhunde sind eine große Hilfe für viele Menschen
Partner-Hunde Österreich | 25-Jahres Feier bei Mercedes Pappas Salzburg
Partner-Hunde Österreich | 25-Jahres Feier bei Mercedes Pappas Salzburg

Ganz nach diesem Motto bildet der Verein Partner-Hunde® Österreich / Assistance Dogs Europe hilfreiche und treue Gefährten für Menschen mit Einschränkungen aus. Und darf dieses Jahr seinen 25. Geburtstag feiern.

Sie ziehen Socken und Jacken aus, drücken Lichtschalter oder bellen auf Befehl um Hilfe. Aber nicht nur das. Ausgebildete Assistenzhunde können ihre Besitzer auch vor drohenden Anfällen wie etwa bei Epilepsie oder Diabetes warnen. Doch „schon allein durch ihre Präsenz sind sie besonders für Kinder und Jugendliche, aber nicht nur für diese, hilfreiche Gefährten. So können sich Spasmen schneller lösen, Therapieübungen machen gemeinsam mit dem vierbeinigen Freund mehr Spass“, heißt es in einer Aussendung des Vereines Partner-Hunde® Österreich / Assistance Dogs Europe. Der darf sich dieses Jahr über sein 25-jähriges Bestehen freuen. Und zu Recht feiern. Denn seit seiner Gründung im Jahr 1990 bildete der Verein im deutschsprachigen Raum 290 Partner-Hunde aus, die auch alle erfolgreich vermittelt wurden.

Ausbildungsprogramm

Die Vierbeiner helfen „RollstuhlfahrerInnen, Gehörlosen, Menschen mit Diabetes oder Epilepsie sowie Jugendlichen mit körperlich- und/oder geistiger Einschränkung und Kinder mit Autismus“ zuverlässig im Alltag und bereiten ihnen zudem auch viel Freude. Dem geht allerdings eine lange Ausbildungszeit voran.  Zwischen 15 und 18 Monaten drücken Assistenzhunde die Schulbank, beginnend im Welpenalter. Sechs Monate davon dauert die Spezialausbildung. „Das Ausbildungsprogramm wird auch während jener Zeit, in der die Hunde zur besseren Sozialisierung in Gastfamilien untergebracht sind, fortgesetzt“. Die Assistenzhundeschule führt seit 2005 das Gütesiegel des internationalen Dachverbandes ADI, mit dem bisher nur 124 Organisationen weltweit ausgezeichnet wurden.

16.000 EUR kostet die Ausbildung eines Partner-Hundes. „Dank der großzügigen Sponsoren von Partner-Hunde® Österreich / Assistance Dogs Europe beträgt die Eigenleistung jedes Partner-Hunde-Anwärters nur 2.000 EUR“.

Besuchsdienste

Die Partner-Hunde aus Salzburg sind aber auch in Schulen, Kindergärten, Altenheimen und Krankenhäusern willkommen: Sie nützen regelmäßig das Angebot des Besuchs-Teams, um das Lernangebot zu erweitern sowie Abwechslung und Freude in den Alltag zu bringen.

Darüber hinaus betreibt Partner-Hunde® Österreich / Assistance Dogs Europe auch eine eigene Tierarztpraxis, die öffentlich zugänglich ist.