Springer Spaniel (Hunderasse) – britische Schönheit

Ein English Springer SPaniel sitzt aufrecht in einer saftig-grünen Wiese.
Der English Springer Spaniel geht auf den ältesten Jagdhundetyp Großbritanniens zurück. / Foto: pixabay.

Der English Springer Spaniel ist eine sportliche Schönheit aus dem nebligen Großbritannien. Früher wie heute wird er gerne als Jagdgefährte herangezogen, doch er ist auch ein ausgeglichener und freundlicher Familienhund.

English Springer Spaniel (Hunderasse) – Klassifikation FCI

FCI-Gruppe 8: Apportierhunde – Stöberhunde – Wasserhunde.
Sektion 2 – Stöberhunde
mit Arbeitsprüfung
Ursprungsland: Großbritannien

Standardnummer: 125
Größe:

ca. 51 cm für Rüden und Hündinnen
Verwendung: Stöber- und Apportierhund.

Geschichte und Herkunft

Die Vorfahren des modernen English Springer Spaniels gehören zum ältesten Jagdhundetyp Englands, den sogenannten „gundogs“. Diese besonders in den Hochzeiten der Jagd als Freizeitsport sehr geschätzten „Gewehrhunde“ mussten ursprünglich lediglich die Beutetiere finden und dem Jäger vor die Flinte treiben. Später mussten sie das erlegte Wild auch zum Jäger zurückbringen. Erste Erwähnungen dieses Spaniel-Urtyps finden sich bereits im vom Arzt John Caius geschriebenen „Treatise of Englishe Dogs“ aus dem Jahr 1576. Eine Illustration eines Spaniels aus dem „The Sportsman’s Cabinetist auf 1803 datiert. Der Zuchtverein „Spaniel Club“ wurde 1885 in England gegründet und hat heute viele Zweigstellen in anderen Ländern. Durch Einkreuzungen anderer Rassen entstand aus diesem Spaniel-Urtyp die meisten der heutigen Spanielrassen, u.a. auch der English Springer Spaniel. 1902 wurde der Rassestandard dieser Hunderasse offiziell auch vom English Kennel Club anerkannt.

Lange Zeit wurde der English Springer Spaniel als reiner Jagdhund gezüchtet. Man legt großen Wert auf seine Leistungsfähigkeit und Talent als Stöber- und Apportierhund. Weil jedoch auch seine Schönheit und sein ausgeglichenes und freundliches Wesen unter Nicht-Jägern sehr beliebt wurde, hat sich mittlerweile eine Zuchtlinie entwickelt, die weniger Fokus auf seine Qualitäten als Jagdgefährte setzt. Somit wird er im 21. Jahrhundert öfter als reiner Familienhund gehalten.

Zwei English Springer Spaniel spielen mit einem Seilspielzeug.
Mittlerweile gibt es in der Zucht der English Springer Spaniel zwei Linien: den leistungsfähigen Jagdhund und den etwas entspannteren Familienhund. / Foto: pixabay.

Wesen und Charakter

Als (ursprünglicher) Jagdhund ist der English Springer Spaniel ein freundlicher, aufmerksamer und führiger Hund. Er zeigt sich sehr gehorsam und gelehrig und hat ein hohes soziales Bedürfnis. Meist sucht er sich in einem Familienverband eine Person aus, der er besonders verbunden ist, und weicht dieser nicht mehr von der Seite. In seiner Heimat trägt er deswegen den Spitznamen „velcro dog“ – also „Klettenhund“. Als kluge und gefällige Hunde eignen sie sich außerdem hervorragend als Arbeitshunde wie Therapiehunde, Rettungshunde oder Fährtenhunde oder für verschiedenste Hundesportarten wie Agility oder Obedience. Zudem ist eine Art Ausgleich zum reinen Leben als Familienhund sehr wichtig für diese Rasse. Denn der Bewegungsdrang und Spaß an Kopfarbeit liegt dem English Springer Spaniel im Blut und will gefordert und gefördert werden.

In seiner Erziehung ist der English Springer Spaniel unkompliziert und einfach zu handhaben. Er will seinen Menschen gefallen und versteht aufgrund seiner hohen Intelligenz schnell, was diese von ihm wünschen. Auch mit Kindern und anderen Haustieren verstehen sich diese Hunde im Allgemeinen sehr gut. Das entspannte Zusammenleben mit Katzen könnte allerdings eine Extraportion Training und Geduld erfordern. Wird der smarte und hochsoziale English Springer Spaniel zu wenig ausgelastet oder zu lange alleine gelassen, könnte er jedoch seine destruktive Ader entdecken, um seine Langeweile zu bekämpfen. Als HalterIn muss man dieser Rasse jeden Tag einen guten Teil der eigenen Freizeit einräumen – ansonsten ist man mit einer weniger aktiven Rasse wohl besser beraten.

Ein English Springer Spaniel sieht mit herausgestreckter Zunge schlemisch in die Kamera.
Der English Springer Spaniel ist ein kluger und aktiver Hund, der seine Familie liebt. / Foto: pixabay.

Erscheinungsbild

Der English Springer Spaniel ist ein kompakt gebauter, hochbeiniger Hund mittlerer Größe. Als Arbeitshunde haben sie einen kräftigen Körper mit gut bemuskelten Läufen. Der edle Kopf mit der deutlichen, typischen Blesse auf der Stirn ist zusammen mit den großen, befederten Schlappohren ein Markenzeichen der Hunderasse. Die mandelförmigen, ausdrucksstarken Augen müssen dunkelbraun sein, helle Augen sind nicht erwünscht. Früher wurde ihre gut befederte Rute kupiert, heute ist dies in vielen Ländern verboten und wird bei Ausstellungen negativ bewertet.

Fell und Pflege

Das Haarkleid des English Springer Spaniels ist dicht, glatt und wetterresistent. Neben der Befederung der Ohren und der Rute ist diese auch am Behang, an den Vorderläufen, am Körper und der Hinterhand zu sehen. Die Jagdhund-Linie hat im Durchschnitt kürzeres und weniger feines Fell als die Show-Linie, um eine uneingeschränkte Bewegung im freien Feld zu gewährleisten. Die erlaubten Fellfarben umfassen leberbraun-weiß oder schwarz-weiß, jeweils mit möglichen Loh-Abzeichen.

Das lange, seidige Fell ist nicht nur schön anzusehen, sondern braucht auch eine Menge Pflege. Einmal täglich muss es gebürstet und Haarknoten vorsichtig ausgekämmt werden, um Verfilzungen zu vermeiden. Wegen der langen Schlappohren tendieren diese Hunde außerdem zu häufigen Ohrinfektionen. Deshalb ist es unerlässlich, die Ohren regelmäßig zu kontrollieren und täglich zu säubern. Mindestens alle drei Monate sollte das Haarkleid außerdem getrimmt werden.

Ein English Springer Spaniel läuft mit fliegenden Ohren über Gras.
English Springer Spaniel sind bewegungsfreudige und sportliche Hunde. / Foto: pixabay.

Gesundheit

Im Allgemeinen gilt der English Springer Spaniel als gesunder und robuster Arbeitshund, der auch mit sportlichen Zweibeinern gut mithalten kann. Er kann zwischen 12 und 14 Jahre alt werden, was für Hunde dieser Größe als sehr guter Durchschnittswert gilt. Rassetypische Erkrankungen umfassen eine Tendenz zur Hüftdysplasie (HD) und retinale Pigmentepitheldystrophie. Außerdem können psychologische Phänomene wie das Springer Rage Syndrome (zu dt. „Springer-Wut-Syndrom“, eine genetisch veranlagte, plötzlich auftretende Aggressivität gegenüber Familienmitgliedern) oder die erblich bedingte Nervenerkrankung des akralen Mutilationssyndroms mit Selbstverstümmelung der Pfoten auftreten.

Wusstest du, dass der English Springer Spaniel...

… als der Schnellste unter den Spanielrassen gilt?

Aufgrund seines kräftigen Körperbaus, seiner Hochbeinigkeit und seines effizienten und schwungvollen Gangwerks gilt der English Springer Spaniel als der schnellste Vertreter aller (britischen) Spanielrassen.

Ein English Springer Spaniel-Welpe sieht neugierig in die Kamera.
Schon als kleine Welpen sind English Springer Spaniel aufgeweckt und neugierig. / Foto: pixabay.

Die Rasse im Überblick

Bewegung

hund Rasse hunde rasse portrait beschreibung eigenschaften bewegung fellpflege aussehen familie anfänger im Überblick - Bewertung 3 von 4

Fellpflege

hund Rasse hunde rasse portrait beschreibung eigenschaften bewegung fellpflege aussehen familie anfänger im Überblick - Bewertung 4 von 4

Familienfreundlichkeit

hund Rasse hunde rasse portrait beschreibung eigenschaften bewegung fellpflege aussehen familie anfänger im Überblick - Bewertung 3 von 4

Anfängertauglich

hund Rasse hunde rasse portrait beschreibung eigenschaften bewegung fellpflege aussehen familie anfänger im Überblick - Bewertung 3 von 4

Singender English Springer Spaniel (Video)

Als Jagdhunde sind English Springer Spaniel sehr mitteilsame Hunde. Hier können sie das süße Heulen (oder kann man hier nicht schon von Singen sprechen?) selbst erleben!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Du hast einen tollen Rassehund, der in unseren Rasseporträts nicht fehlen darf? Oder hast Anregungen und Wünsche zu den Porträts, die du mit uns teilen möchtest? Deine Meinung ist uns wichtig. So einfach geht’s: E-Mail an [email protected]