Dienstag, August 16, 2022
StartNews & StoriesNewsSandhausen: Achtung vor Pseudowut-Virus!

Sandhausen: Achtung vor Pseudowut-Virus!

HundebesitzerInnen in Sandhausen aufgepasst! Jäger wiesen bei einem erlegten Wildschwein Viren der Aujeszkysche Krankheit nach, besser bekannt als Pseudowut. Wenn sich Hunde damit infizieren, endet die Krankheit binnen kurzer Zeit immer tödlich.

Laut der Rhein-Neckar-Zeitung wiesen Jäger bei einem erlegten Wildschwein Viren der Aujeszkysche Krankheit (AK) nach, besser auch bekannt als Pseudowut. Der geschossene Frischling war routinemäßig einer Blutuntersuchung unterzogen worden. Und das Ergebnis überraschte auch die Jäger selbst. “Ich habe seit 48 Jahren den Jagdschein, aber damit hatte ich noch nie zu tun”, erklärte Jagdpächter Horst Mattern der Zeitung. Denn Pseudowut ist extrem selten – und leider auch extrem tödlich. Überträgt sich die Krankheit auf Haustiere, können diese binnen weniger Tage oder manchmal sogar Stunden verenden. Ein frühes Symptom ist akuter Juckreiz, danach verläuft die Krankheit ähnlich der Tollwut. Daher kommt auch die umgangssprachliche Bezeichnung Pseudowut. Hunde und Katzen sind besonders anfällig für eine Übertragung, für den Menschen ist AK jedoch vollkommen unbedenklich.

Obacht bei Waldspaziergängen

“Das Virus lässt sich aufgrund seiner Eigenschaften nicht komplett aus der Wildschweinepopulation entfernen, da infizierte Tiere die Infektion meist überleben”, so Sprecherin Susanne Uhrig vom Landratsamt des Rhein-Neckar-Kreises. Deswegen warnt die Behörde nun Hundebesitzer und Hundebesitzerinnen davor, ihre Hunde bei Waldspaziergängen im Auge zu behalten. Denn die Pseudowut kann sich durch Kontakt mit Körperflüssigkeiten infizierter Wildschweine übertragen. Außerdem soll man davon absehen, rohes Fleisch oder Innereien von Wildschweinen zu füttern, bis Entwarnung gegeben werden kann. Besonders Jagdhunde müssen ihrer Aufgabe so nachkommen, dass sie keine Körpersekrete eines Wildschweins abbekommen. Denn auch scheinbar gesunde Wildschweine können mit Pseudowut infiziert sein, da besonders erwachsene Tiere gut davon genesen können. In Baden-Württemberg gibt es immer wieder Einzelfälle von AK-infizierten Wildschweinen.

Ähnliche Beiträge