Mit CharLine Futterkohle entspannt in den Urlaub

Ein brauner Hund steht auf einem Felsen, im Hintergrund sieht man Berge und darüber das Logo von CharLine.
©CharLine Futterkohle

Urlaubszeit ist die schönste Zeit – und der Hund als vollwertiges Familienmitglied darf da natürlich nicht fehlen. Gerade Urlaube in Wasser- und Bergnähe sind beliebt, denn hier kommen aktive Hunde und -Besitzer gleichermaßen auf ihre Kosten – und das zu jeder Jahreszeit. Ganz besonders wichtig ist die Vorbereitung für den gemeinsamen Urlaub, damit keine unvorhergesehenen Ereignisse Euch die schönen Wochen des Jahres verderben.

Warum CharLine Futterkohle im Urlaub?

Da Hunde im Gegensatz zu uns Menschen die kulinarische Abwechslung im Urlaub eher mäßig vertragen, solltet ihr selbstverständlich das gewohnte Futter dabei haben. Gerade sensible Hunde reagieren im Urlaub und beim Genuss von eiskaltem Bergsee- oder Salzwasser mit Magenschmerzen und Durchfall. Vorsicht ist auch bei bspw. leicht gechlortem Leitungswasser, wie es oftmals gerade in südlichen Gefilden der Fall ist, geboten. Die CharLine Futterkohle kann hier sowohl vorbeugend als auch begleitend und als Soforthilfe – dann hochdosiert – eingesetzt werden. Sie fungiert im Körper wie ein Schwamm und kann dadurch schadhafte Stoffe und Toxine im Körper binden und somit zur Entlastung des Magen-Darm-Systems beitragen. Auch gegen eine gewisse Reisenervosität, die den Vierbeinern auf den Magen schlägt, hat sich die CharLine Futterkohle bewährt. Das in pelletierter oder gemahlener Form angebotene Naturprodukt wird in sehr geringen Mengen zum täglichen Futter beigemischt. Ohne synthetische Zusatzstoffe und auf Grund seiner Geschmacks- und Geruchsneutralität wird es hervorragend angenommen!

Ein brauner Hund hält ein Stöckchen im Maul und läuft durch einen Bach.
Aktive Gift- und Schadstoffbindung im Magen-Darm-Trakt bewirkt eine Reihe von positiven Effekten. ©CharLine Futterkohle

Was muss mit?

Ins Reisegepäck der Fellnase gehört neben einer stabilen Transportbox für das Auto allerlei Equipment: Futter- und Wassernäpfe, Decken und Handtücher, Geschirr und Halsband sowie am besten zwei Leinen, ein Maulkorb für den Fall der Fälle, Kotbeutel und natürlich Spielzeug. Außerdem solltet ihr eine Reiseapotheke für den Hund dabei haben, damit ihr bei kleineren Verletzungen schnell selbst reagieren könnt. Hier hinein gehört neben einem sanften Desinfektionsmittel für Wunden, Verbandsmaterial, Wund- und Heilsalbe, Augen- und Ohrentropfen, Zeckenschutz und –Werkzeug, ein Fieberthermometer und natürlich notwendige Medikamente, die Euer Hund auch zu Hause bekommt. Übrigens: Wir empfehlen die Gabe von Medikamenten und der CharLine Futterkohle in getrennten Rationen des Futters. Andernfalls besteht die Möglichkeit, dass der Wirkstoff des Medikaments teilweise gebunden und ausgeschieden wird.

Eine Hand hält Kohlepellets und im rechten unteren Eck des Bildes ist das Logo von Charline abgebildet.
Bei Trockenfutter empfiehlt sich die Fütterung mit Pellets, da sie diesem ähneln und sehr gut aufgenommen werden. ©CharLine Futterkohle

Was ist ansonsten noch wichtig?

Der Hund sollte natürlich in der Unterkunft vorab angemeldet werden und die Gegebenheiten vor Ort bspw. telefonisch abgeklärt: Darf der Hund überall mit hin, gibt es Beschränkungen z.B. in Restaurants oder dem hoteleigenen Frühstücksraum? Was gilt für die Leinenpflicht in der Region und speziell am Urlaubsort, ist Baden am See oder Strand erlaubt? Bringt am besten am Halsband des Hundes eine zusätzliche Info mit den Daten Eures Hotels oder der Ferienwohnung an und informiert Euch vorab über den Standort des nächsten Tierarztes. Ein Check des aktuellen Impfstatus, evtl. notwendige Auffrischungen vorab sowie das Mitführen des Heimtierausweises sind für Reisen ins Ausland Pflicht. Außerdem müssen hier viele Hunde gechipt sein.

CharLine GmbH

Oberwarter Straße 100
7422 Riedlingsdorf
Tel.: +43 3357 421 98
Mail: [email protected]

Man sieht ein Hundebein und daneben eine Dose der Hunde Futterkohle.

PR