FCI-Gruppe 4: Dachshunde

fci-gruppe 4 vier fci gruppe hunderassen nomenklatur rasse
Dachshunde sind leicht an ihren langen Körpern und kurzen Beinen zu erkennen. / Foto: pixabay.

Die FCI-Gruppe 4 ist mit einer einzigen Hunderasse die am wenigsten umfassende FCI-Gruppe der Rassennomenklatur. Sie ist allein dem deutschen Dachshund gewidmet.

In der FCI-Gruppe 4 tobt nur ein einziger Vierbeiner umher: der deutsche Dachshund. Dachshunde, ebenfalls als Dackel bekannt, sind ehemals speziell zur Jagd auf Dachse und Füchse gezüchtet worden. Ihre langgestreckten Körper mit den kurzen Beinen sollte es ihnen ermöglichen, in die niederen Erdbauten der Beute eindringen zu können. Die Hunderasse wird seit mehreren Jahrzehnten in drei verschiedenen Größen und drei verschiedenen Haararten gezüchtet: Egal, ob Kurzhaar, Langhaar oder Rauhaar – den Dachshund gibt es in verschiedenen Ausführungen und Farbvarianten. Die Palette reicht von glatt, dicht und glänzend bis hin zu drahtig und lang, leicht wellig. Mittlerweile ist er jedoch eher ein beliebter und geliebter Haus- und Familienhund geworden. Er besitzt ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein, ist liebevoll und ein freundlicher Familienhund. Manchmal wird im aber auch eine gewisse Sturheit nachgesagt.

Deutschland

Eine Übersicht aller Rassen nach FCI-Gruppe finden Sie hier!
Für eine alphabetische Liste aller FCI-Rassen, klicken Sie hier!
Für eine Liste bereits ausgestorbener oder gestrichener Hunderassen, lesen Sie hier weiter!