Montag, September 26, 2022
StartNews & StoriesEigenen Hund beinahe aus dem Tierheim gestohlen

Eigenen Hund beinahe aus dem Tierheim gestohlen

Weil sich ein Belgier nicht ausweisen konnte, wurde er festgenommen und sein Hund ins Tierheim gebracht – von wo der junge Mann ihn sich wiederholen wollte.

Ein 24-Jähriger Belgier war am Salzburger Hauptbahnhof mit seinem Hund unterwegs gewesen, als er von Polizisten zur Kontrolle gebeten wurde. Weil er keine Ausweispapiere bei sich hatte, nahmen ihn die Beamten fest, sein Vierbeiner wurde ins Tierheim gebracht, wie orf.at berichtet. Einen Tag später wurde der junge Mann entlassen und suchte sofort das Tierheim auf – mit der Bitte, seinen Hund wieder mitnehmen zu dürfen.

Weil er sich aber auch dort nicht ausweisen konnte, war das nicht möglich. Er begann zu randalieren, jedoch konnten ihn die Mitarbeiter des Heimes schnell beruhigen.

Am Abend des gleichen Tages kam der Hundebesitzer wieder ins Tierheim und versuchte mit einem Bolzenschneider den Zwinger aufzuschneiden, in dem sein Vierbeiner gehalten wurde. Sein Vorhaben misslang: Von einem Mitarbeiter beobachtet wurde er abermals von der Polizei festgenommen.

Ähnliche Beiträge