Wie man Hunde an Regentagen sinnvoll beschäftigt

Wie man Hunde an Regentagen sinnvoll beschäftigt mann herrchen couch kuscheln
Auch zu Hause kann es durchaus schön sein! Wie man Hunde an Regentagen sinnvoll beschäftigt, ist auch eine Frage der Kreativität und Bindung. / Foto: Pexels

Zu Hause zu bleiben muss nicht langweilig sein! Wie man Hunde an Regentagen sinnvoll beschäftigt, verrät der folgende Artikel.

Wenn das Wetter, Krankheiten oder dergleichen einen davon abhalten, mit dem Hund Ausflüge oder ausgiebige Spaziergänge zu unternehmen, gibt es trotzdem keinen Grund zum Verzweifeln. Ob Haus oder Wohnung – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, den Hund auch zu Hause auszulasten und beispielsweise gehamsterte leere Klopapierrollen aus Krisenzeiten noch zu verwerten. Wie man Hunde an Regentagen sinnvoll beschäftigt und was man seiner Fellnase ohne großen Aufwand zu Hause Spannendes bieten kann, haben wir hier kompakt zusammengefasst.

Bei den meisten Tipps und Ratschlägen werden in erster Linie Leckerlis oder andere Köstlichkeiten verwendet. Deshalb ist es enorm wichtig, die Tagesration des Futters danach anzupassen, wie viel der Hund im Laufe des Tages verspeist hat.

Welpen und Junghunde, die eigentlich noch regelmäßig die Hundeschule besuchen, sollten auch zu Hause unbedingt die geübten Kommandos wiederholen und vielleicht auch schon neue erlernen. Aber auch bei Hunden, die bereits über Grundgehorsam verfügen, lassen sich Kommandos nicht nur festigen, sondern es besteht auch die Möglichkeit, neue zu erlernen.

Selbstverständlich müssen Fellnasen nicht rund um die Uhr beschäftigt werden und brauchen ihre Ruhe – bei arbeitsamen Rassen wie zum Beispiel dem Airedale Terrier sollte man allerdings selbst die Aktivitäten vorgeben, bevor die geliebte Fellnase eigenständig Schabernack treibt.

Hundesport „light“

Agility-Begeisterte (und solche, die es noch werden wollen), aufgepasst! Auch in den eigenen vier Wänden bietet sich die Möglichkeit, ein bisschen Hundesport zu betreiben: Einfach Stühle, leere Klopapierrollen oder andere Gegenstände zweckentfremden, Hindernisse aufbauen und los geht es.

Bei solchen Übungen ist immer darauf zu achten, das Umfeld freizuräumen, damit genug Platz vorhanden ist und die Vierbeiner sich nicht verletzen.

Wenn es die räumlichen Gegebenheiten im Hinblick auf die Größe des Vierbeiners zulassen, können Tricktrainings auch zu spaßigen Dog-Dance-Einheiten ausgebaut werden. Worauf dabei zu achten ist, hat Hundetrainerin und Kynologin Renate Ploder uns in einem umfassenden Artikel über DogDancing verraten.

Verstecken und suchen lassen

Suchspiele mit schmackhaften Leckerlis lassen sich optimal in jeden Alltag integrieren. Wer aber über keine große Freifläche verfügt und räumlich etwas eingeschränkter ist, kann auf sogenannte Schnüffelteppiche zurückgreifen. Diese lassen sich auch ganz einfach
selber basteln.

Alle, die jedoch am Basteln keine Freude finden, können die Leckerlis auch in zusammengedrückten Handtüchern oder dergleichen verstecken. „Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt“, sagt Hundetrainerin Kerstin Biernat-Scherf. „So können Alltagsgegenstände wie zum Beispiel Haarklammern als forderndes Leckerli-Versteck verwendet werden.“

Wie man Hunde an Regentagen sinnvoll beschäftigt klopapier rolle leer
Leere Klopapierrollen eignen sich hervorragen, um sie "Slalomstangen" oder Leckerli-Versteck zu verwenden. Aus vollen Klopapierrollen können solide Hindernisse gebaut werden, bei denen für Hunde aufgrund ihrer Polsterung keine Verletzungsgefahr besteht. / Foto: Pixabay

Manchmal ist die Zeit jedoch knapp und Trainingseinheiten oder Suchspiele schafft man zeitlich einfach nicht. Die Lösung, um den Hund ein Weilchen alleine zu beschäftigen, ist eine ganz simple: Futterbälle. Diese gibt es in unterschiedlichen Größen, Farben und Materialien. Beim Kauf eines Futterballs ist immer auf den eigenen Hund zu achten. Nicht jeder Ball eignet sich für jede Rasse. Ein Chihuahua wird sicherlich einen anderen Ball benötigen als eine Deutsche Dogge.

Wenn die Zeit aber richtig knapp ist oder gerade mal kein Futterball zu finden ist, einfach eine leere Klopapierrolle an beiden Enden zusammendrücken, ein paar Löcher machen und durch die Gegend rollen lassen.

Die intensive Beschäftigung mit unseren Vierbeinern ist jedoch nicht nur für die geistige und körperliche Auslastung des Hundes wichtig, sondern auch für die Bindung zwischen Hund und Herrchen oder Frauchen. Deshalb sollten auch intensive Kuschel- oder Streicheleinheiten nicht zu kurz kommen.

Zum Weiterlesen