Tierschutz & Tierquälerei

Alle Artikel zu den Themen Tierschutz & Tierquälerei

Unter dem Begriff „Tierschutz“ versteht man all jene Aktivitäten von Menschen, die darauf abzielen, Tieren ein artgerechtes Leben zu bieten. Einerseits sollen dadurch jegliches Leid, Schmerzen, Schäden oder Beeinträchtigungen der Tiere vermieden werden. Andererseits steht im Zentrum dieser Bemühungen das einzelne Tier und dessen Unversehrtheit. Zu diesem Zweck sind Tierschutzgesetze in der Gesetzgebung jedes Landes verankert. Sie regeln die artgerechten Haltung, den Umgang mit und Nutzung von Wirbeltieren. Als Gegensatz zum Tierschutz wird die Tierquälerei verstanden. Diese hat zum Ziel, Tieren wissentlich Leid zuzufügen, Schmerzen zu verursachen oder ein artgerechtes Leben zu verhindern. Akte der Tierquälerei sind per juristischem Recht strafbar.

Unter dem Schlagwort „Tierschutz & Tierquälerei“ befinden sich Nachrichten über aufgedeckte Fälle von Tierquälerei und deren rechtliche Konsequenzen in Bezug auf Hunde. Außerdem stehen Informationen über Tierschutzorganisationen und deren Arbeit zur Verfügung, sowie Aufklärung über relevante Themen rund ums Tierwohl. Diese umfassen artgerechte Haltung, verantwortungsvolle Zucht und die richtige Pflege von Hunden.

Tierschutz geht uns alle etwas an! Um zum Wohlergehen eines Tieres beizutragen, muss man nicht zwingend Teil einer Tierschutzorganisation sein oder diesen Spenden zukommen lassen. Empathie, Liebe und Geduld unseren Vierbeinen gegenüber ist ebenso wichtiger Bestandteil von Tierschutz. Bereits seit der griechischen Antike besteht der Gedanke, dass Tiere fühlende und dem Menschen gleichwertige Lebewesen darstellen. Menschen wie Tiere sind gleichsam Bestandteil dieser Welt und sollten daher denselben Respekt und dasselbe Ausmaß an Schutz erhalten. Es ist unsere Pflicht, Tiere in unserer Obhut verantwortungs- und liebevoll zu halten und ihnen ein artgerechtes und erfülltes Leben zu ermöglichen.

Hunde aus dem Auslandstierschutz

Beim Thema „Hunde aus dem Auslandstierschutz“ wimmelt es nur so von Klischees, Mythen und Meinungen. Von „Es sind die dankbarsten Hunde, die man haben kann!“ bis hin zu „Auslandshunde sind alle irreversibel gestörte Angsthunde!“ oder „Die brauchen starke Rudelführer!“, von „Wir müssen alle retten!“ zu „Lasst sie um Himmels Willen, wo sie sind!“ ist fast alles an Glaubenssätzen dabei.

mehr lesen

Illegale Hilfsmittel im Hundetraining

Dass Hunden kein unnötiger Schmerz zugefügt werden darf, dass man sie nicht gezielt in Angst versetzen, quälen, hungern lassen, ohne Kontakt wegsperren darf, das hat sich langsam herumgesprochen. Dass aber diverse Hilfsmittel, die völlig unkompliziert erworben werden können und – schlimmer noch – die sogar gewisse HundetrainerInnen anwenden und empfehlen, illegal sind, darüber ist noch viel zu wenig bekannt.

mehr lesen

Hunden in Not helfen mit Hunderunde

Hunderunde ist ein soziales Start-Up, mit der Mission, das Leben von Straßenhunden nachhaltig zu verbessern. Von Leckerlis über Malsets für Hunde bis hin zu den wunderschönen Armbändern bietet Hunderunde Produkte, die nicht nur eine besondere Bedeutung für die damit unterstützten sozialen Projekte haben, sondern auch den Alltag von Hundebesitzern begleiten und bereichern sollen. Mit dem Kauf der Produkte kann jeder einen Teil dazu beitragen, die Lebenssituation der Straßenhunde nachhaltig zu verbessern.

mehr lesen