Ausbildung zum Hundemasseur

Ausbildung zum Hundemasseur
Ausbildung zum Hundemasseur
Durch die Ausbilung zum Hundemasseur dem eigenen und anderen Hunden etwas Gutes tun... Foto: © Tiermasseur Mannsberger

Massage beim Hund

Verspannungen beeinträchtigen das eigene Wohlbefinden. Sie erschweren uns Menschen den täglichen Alltag. Doch nicht nur wir haben mit verspannter Muskulatur und Problemen im Bewegungsapparat zu kämpfen. Unsere Hunde leiden genauso darunter! Mit der Ausbildung zum Hundemasseur könnte dies aber ein Ende haben! 

Vorteile der Massage

Die Massage ist eine manuell oder mittels Behelfsmitteln ausgeübte Druck- und Zugbewegung auf Haut, Unterhaut und Muskulatur. Sie zählt zu den ältesten Heilmitteln der Menschheits- und Tiergeschichte. Bereits in der Antike wurde sie trainings- und wettkampfbegleitend eingesetzt. 

Massagen können verspannte und verhärtete Muskulatur sowie verklebtes Bindegewebe lösen. Dies lindert nicht selten auch Schmerzen. Außerdem regen sie die Durchblutung an. Der Muskeltonus kann durch sie gezielt verändert, Schlackenstoffe und Flüssigkeiten ausgeschwemmt und der Lymphfluss beschleunigt werden.

Massagen und gezielte Bewegungsübungen stärken das Körperbewusstsein und steigern die Leistungsfähigkeit. Der Hund wird motivierter mitarbeiten, wenn eine natürliche, schmerzfreie Bewegung mit lockerer Muskulatur möglich ist. Die Beweglichkeit und das allgemeine Wohlbefinden können daher durch sie erhöht werden. Außerdem wirken Massagen bindungsfördernd. Nicht selten werden sie auch bei Verhaltensproblemen unterstützend eingesetzt. Gerade bei nervösen Hunden fördern sie die Entspannung und den Stressabbau. Eine Kombination aus Verhaltenstraining und Massage ist aber bei vielen Hunden sinnvoll.

Die Ausbildung für eine Massage beim Hund gibt es bei Tiermasseur Mannsberger. Foto: Logo © Mannsberger
Die Vorteile der Hundemassage sind vielseitig - eine Ausbildung zum Tiermasseur lohnt sich also. © Tiermasseur Mannsberger

Ausbildung für die Massage beim Hund

Im Juni 2019 startet die erste Massageausbildung von Hundemasseurin und Bewegungstrainerin Yvonne Mannsberger und Tierärztin Dr. MAS, Msc, CCRP. Sabine Mai. Die Ausbildung eignet sich unter anderem für Menschen, die mit Hunden arbeiten, ihr Wissen vertiefen oder den eigenen Hund im Sport oder Alltag unterstützen wollen. In acht Modulen werden einerseits die theoretischen und praktischen Grundlagen erarbeitet. Andererseits bietet der praxisnahe Unterricht den Einstieg in die eigenständige Ausübung der Hundemassage.
Der Fokus der Ausbildung liegt dabei nicht nur auf den Besonderheiten und Schwerpunkten von Sporthunden, sondern auch von Familienhunden. Zudem werden Hunde mit Verhaltensauffälligkeiten Thema der Ausbildung sein.

Yvonne Mannsberger

Dipl. Tiermasseurin & Bewegungslehrerin
Hundepsychologin nTR
Petritschgasse 30
1210 Wien

Tel.: 0043 676 897 246 101
E-Mail: [email protected] 
Web: http://tiermasseur-mannsberger.at/
Ausbildung zum Hundemasseur
Ort: Hundeschule Mannsberger 
Referentinnen: Dr. Sabine Mai und Yvonne Mannsberger 
Kosten: € 2500,- 
Eine verbindliche Anmeldung ist einfach unter [email protected] möglich!