Volvo V50 D3: Vom einfachen Leben

Volvo V50 D3
©Volvo
Volvo V50 D3
©Volvo

Viele gute und unkomplizierte Dinge kommen aus Schweden: zum Beispiel Einrichtungshäuser, der Elchtest und hundefreundliche Autos von Volvo, wie der V50 Kombi.

Reinsetzen, wohlfühlen, losfahren – so muss es sein. Die Verarbeitung ist hervorragend, der plastikdominierte Innenraum vielleicht kein Designwunder, aber gediegen.

Dieser Kombi der unteren Mittelklasse bietet ausreichend Platz für fünf Passagiere und mindestens einen Hund und beeindruckt mit dem von uns getesteten Zwei-Liter- Turbodiesel-Motor, der ab 2.500 Umdrehungen so richtig zur Sache geht und in Verbindung mit dem sauber abgestuften Getriebe enormen Spaß macht. Das straffe, aber nicht unkomfortable Fahrwerk sorgt für sicheren Kontakt zur Straße. Nur im Kofferraum geht es ein bisschen beengt zu.

Das findet auch Chenoa. Die junge Berner- Sennerhund-Dame fühlt sich im Volvo grundsätzlich wohl. Größer dürfte sie aber nicht sein. Die flache und relativ niedrige Ladekante erleichtert das Entern des Schweden. Der Innenraum hat keine störende Ecken und Kanten, die Tapezierung des Kofferraums hält einer motivierten Hundepfote aber nicht allzu lange stand. Der nach erfolgreicher Überwindung des Turbolochs sehr ambitioniert zu Werke gehende Motor ist für den Fahrer eine wahre Freude, für nervöse Hundemägen aber eine echte Herausforderung. Nach einem verlängerten Wochenende mit dem Volvo steht fest: Solide, unkompliziert und mit starkem Motor schleicht er sich in die Herzen seiner Passagiere. Chenoa findet das auch, wünscht sich aber ein etwas sanfter einsetzendes Triebwerk. Sie dürfte eher ein Fan des Benziners sein…

Volvo V50 D3
Der V50 ist ein agiler Mittelklassekombi mit großer Fahrgastzelle, aber relativ wenig Platz im Kofferraum. © Die Hundezeitung

Facts:

5 Zyl. TD mit 110 KW (150 PS), 1.984 ccm Hubraum,
Frontantrieb, Vmax: 205 km/h, 0-100 Km/h:
9,6 Sekunden, Verbrauch: 6,5 l /100 km,1.614 kg
Leergew., L/B/H in mm: 4.522/1.770/1.457,
ab EUR 26.990,–