Studie: Richtung beim Schwanzwedeln verrät Gefühlslage bei Hunden

schwanz wedeln hund bedeutung welsh corgi pembroke
Links oder rechts? Laut einer italienischen Studie ist die Richtung beim Schwanzwedeln entscheidend für die Emotionen des Hundes. / Foto: Pixabay

Wenn unsere geliebten Vierbeiner mit dem Schwanz wedeln, offenbaren sie damit Aufregung. Italienische Forscher wollen herausgefunden haben, dass die Richtung beim Wedeln Auskunft darüber gibt, ob ein Hund dabei Glück oder negativen Stress empfindet.

Die Annahme, dass Hunde mit Wedeln immer Freude ausdrücken, gilt längst als veraltet. Ein italienisches Forscherteam will herausgefunden haben, dass es auf die Richtung des Schwanzwedelns ankommt, ob ein Hund positive oder negative Gefühle empfindet.

Links- oder Rechtswedler?

Um die Gemütslage seines Hundes verstehen und richtig deuten zu können, sollte man laut besagter Studie Folgendes wissen: wedelt ein Hund nach rechts, zeigt er damit seine positiven Gefühle, wie das zum Beispiel beim Anblick seines Besitzers der Fall ist. Ist das Schwanzwedeln hingegen nach links ausgerichtet, vermittelt er damit seine negative Gefühlslage.

Das Forscherteam habe außerdem herausgefunden, dass die Richtung des Schwanzwedelns eines Hundes auch von seinen vierbeinigen Artgenossen wahrgenommen wird. Folglich können Hunde die Körpersprache von anderen richtig deuten.

Das heißt, vermittelt ein Vierbeiner durch sein Wedeln nach rechts positive Emotionen, zeigt sich auch sein Gegenüber entspannt. Wedelt er hingegen nach links, wird auch sein Gegenüber unruhig.