Russkiy Toy (Hunderasse) – der Russische Toy Terrier

Ein Russkiy Toy in schwarzloh steht im Gras.
Der Russkiy Toy stammt (wie der Name schon verrät) ursprünglich aus Russland. / Foto: Canva.

Der Russkiy Toy, hierzulande auch als „Russischer Toy Terrier“ bekannt, ist ein kleiner und zutraulicher Gesellschaftshund. Viele verwechseln ihn gerne mit einem Chihuahua oder Papillon – kein Wunder, denn diese russische Kleinhunderasse ist eine wilde Mischung.

Russkiy Toy / Russischer Toy Terrier (Hunderasse) – Klassifikation FCI

FCI-Gruppe 9: Gesellschafts- und Begleithunde.
Sektion 9 – kontinentale Zwergspaniel und russischer Zwerghund.
ohne Arbeitsprüfung
Ursprungsland: Russland

Standardnummer: 352
Größe:

Rüden und Hündinnen – 22 bis 27 Zentimeter
Gewicht:
Rüden und Hündinnen – bis zu 3 Kilogramm
Verwendung: Gesellschaftshund

Ein Russkiy Toy in schwarzloh sieht neugierig in die Kamera.
Mit seinen großen Fledermausohren und dem schlanken, kleinen Körper sieht der Russkiy Toy anderen Hunderassen zum Verwechseln ähnlich. / Foto: Canva.

Geschichte und Herkunft

Grundsätzlich ist der Russkiy Toy oder Russische Toy Terrier eine direkte Abspaltung der Hunderasse English Toy Terrier. Zu Anfang des 20. Jahrhunderts waren diese kleinen Gesellschaftshunde in Russland weit verbreitet, besonders als Schoßhündchen hochrangiger Damen. Zwischen 1920 und 1950 legte man jedoch keinen Wert darauf, diese Hunde reinrassig zu züchten. Die Folge war, dass der Bestand reinrassiger Englischer Toy Terrier in Russland drastisch zurückging. Stattdessen tauchten viele Mischlinge ohne Ahnentafeln auf, mit denen ab 1950 eine offizielle Zucht wieder aufgebaut wurde. Hier ging die russische Zuchtlinie mit einem eigenen Rassestandard andere Wege als der English Toy Terrier. Am 12. Oktober 1958 wurde im Zwinger der Moskauer Hundezüchterin Evgeniya Fominichna Zharova ein Rüde mit langen Haarfransen an den Ohren und Beinen geboren, obwohl die Eltern dieses Rüden beide kurzhaarige Hunde waren. Diese Besonderheit gefiel nicht nur der Züchterin, welche diese Fellvarietät durch Verpaarung mit Russkiy Toy-Hündinnen mit längerem Haar stabilisierte.

Diese Rassevarietät nennt man damals wie heute Moskau Langhaar-Toy Terrier. Durch gezielte Verpaarungen mit ausgewählten Zuchttieren ist der Russkiy Toy daher in zwei Fellvarietäten anzutreffen: Kurzhaar und Langhaar. Aufgrund seiner bunten Fellfarben und der Größe sowie des schlanken Körperbaus wird der Russkiy Toy gerne mit Chihuahuas oder dem English Toy Terrier verwechselt. Doch gerade mit den kleinen Mexikanern hat diese russische Seele nichts zu tun. Tatsächlich wurde der Russische Toy Terrier erst 2006 als eigenständige Hunderasse von der FCI anerkannt. Mit etwa 30 kurzhaarigen und 50 langhaarigen Welpen pro Jahr ist er in Deutschland jedoch noch relativ selten vertreten.

Zwei kurzhaarige Russkiy Toy stehen auf einem Baumstumpf.
Vor 1958 gab es nur die kurzhaarige Variante des Russischen Toy Terriers. / Foto: Canva.

Wesen und Charakter

Dank seiner Terrier-Gene ist der Russkiy Toy ein sehr wagemutiger und lebhafter Hund. Er bewegt sich flink, aufmerksam und neugierig durch die Welt und schreckt auch nicht davor zurück, Neues auszuprobieren und auch Grenzen auszutesten. Ihn konsequent, geduldig und mit einem fixen Set an Regeln zu erziehen, auf deren Einhaltung man jederzeit und ohne Ausnahmen besteht, erspart daher später viele Schwierigkeiten. Denn der kleine Charmeur weiß sehr wohl, wie er jeglichen Widerstand gegen seinen Willen erweichen kann. Dennoch ist er in seinem Wesen freundlich, verspielt, anschmiegsam und treu. Seiner Bezugsperson weicht er nur ungern von der Seite. Mit anderen Tieren sollte er bei gewissenhafter Sozialisation ebenfalls gut verträglich sein, sofern man ihn nicht „schützend“ bei jeder Hundebegegnung auf den Arm nimmt. Dann lernt er nämlich, dass andere Hunde gefährlich sind, und kann zu einem unablässigen Leinenkläffer werden.

Im Familienverband sucht er sich aber meist eine einzige Person als Herrchen oder Frauchen aus. Für Singlehaushalte oder ältere Menschen ist er daher der perfekte Hund. Allerdings darf man die geringe Körpergröße des Russkiy Toy keinesfalls unterschätzen. Er braucht nicht nur längere Spaziergänge, um seinen Bewegungsdrang zu befriedigen, sondern auch eine Beschäftigung für seinen wachen Intellekt. Suchspiele, Gehorsamkeitstraining oder Nasenarbeit sind ein Muss in der Alltagsroutine dieser Rasse. Wegen seiner niedrigen Reizschwelle kann er zu Nervosität in hektischen Situationen oder zum Kläffen neigen, wenn er zu gelangweilt ist. Ein ausgeglichener Russkiy Toy ist jedoch ein angenehmer und unkomplizierter Freund fürs Leben.

Ein Russkiy Toy im hohen Gras.
Trotz seiner kleinen Körpergröße braucht der Russkiy Toy Terrier viel Auslauf und Beschäftigung. / Foto: Canva.

Erscheinungsbild

Der Russkiy Toy Terrier gehört mit seiner Körpergröße von 22 bis 27 Zentimetern Stockmaß zu den kleinen Hunden. Sein elegantes Erscheinungsbild kommt durch die hohen Läufe und seinen schlanken, trockenen Körperbau zustande. Zudem trägt er den relativ zum Körper kleinen Kopf stolz und hoch erhoben auf dem langen, schmalen Schwanenhals. Die dünnen, gut geschlossenen Lefzen lassen kaum Speichel aus dem Maul, er ist also ein toller Partner für all jene, denen viel speichelnde Hunde nicht zusagen. Die großen, runden und ausdrucksstarken Augen sollten möglichst dunkel sein. Die großen, dünnen Ohren erinnern gerade bei langhaarigen Russkiy Toy Terriern durch den Behang sehr an Papillons. Ihre Rute ist von mittlerer Länge und in Säbel- oder Sichelform gebogen, ohne zu knicken oder sich über den Rücken zu drehen. Anders als bei vielen anderen Hunderassen gibt es kaum äußerliche Unterschiede zwischen Rüden und Hündinnen.

Fell und Pflege

Obwohl es in der Geschichte des Russkiy Toy Terriers erst nur die Kurzhaarvariante gab, ist mittlerweile auch die Langhaarvariante ebenso weit verbreitet. Der glatthaarige Russkiy Toy hat am ganzen Körper gleichmäßig kurzes, dicht anliegendes und glänzendes Fell ohne kahle Stellen oder Unterwolle. Die langhaarigen Terrier jedoch haben an Körper und Hals drei bis fünf Zentimeter langes Fell aus geradem oder leicht welligem Haar, am Kopf und an der Vorderseite der Beine aber ist es kürzer. Die Rückseite der Läufe und die Rute ist gut befedert, die Ohren sind mit langen Fransen bestückt. Erlaubte Fellfarben umfassen schwarz, braun, blau oder Isabell mit lohfarben sowie rot mit schwarz, blau, braun und Isabell. Des Weiteren können sie einfarbig rot, falb oder cremefarben sein. Die Farbe des Nasenschwamms passt sich an die jeweilige Fellfarbe an.

Hunde mit kurzem Fell müssen nur etwa einmal in der Woche gebürstet werden, um das Fellkleid von losen Schuppen und Haaren zu befreien. Langhaarige Russkiy Toy Terrier jedoch brauchen intensivere Pflege: Sie müssen beinahe täglich sorgfältig gekämmt werden, damit sich die langen Haare nicht verfilzen können. Besonders die Befederung an den Hinterläufen neigt dazu, sich durch die Bewegungslust der agilen Hunde schnell zu verheddern. Einmal im Monat kann man ihm zusätzlich zur normalen Fellpflege ein Bad bieten.

Ein Russkiy Toy in schwarzloh steht auf mehreren Steinen.
Schwarzloh ist eine sehr häufige Fellfarbe, besonders bei Kurzhaar-Russkiy Toy. / Foto: Canva.

Gesundheit

Bei verantwortungsvoller Zucht und guter Pflege kann ein Russkiy Toy Terrier gute 14 Jahre alt werden. Als kleine Hunde sind sie damit im Durchschnitt langlebiger als größere Hunderassen. Leider gibt es auch bei ihnen bekannte Gesundheitsprobleme. Allem voran haben die meisten Vertreter dieser Hunderasse Probleme beim Zahnwechsel, die oftmals tierärztliche Behandlung erfordern. Patellaluxationen, also das Herausrutschen der Kniescheibe, sind ebenfalls häufig auftretende Phänomene.

Zudem werden diese Hunde zu oft zu klein gezüchtet – das führt zu weiteren ernstzunehmenden Risiken: Die Knochen werden zu dünn und fragil, und im normalen Alltag besteht stets die Gefahr durch Knochenbrüche. Die geringe Körpergröße sorgt für eine Beschleunigung des Energiehaushaltes, weswegen sie schon bei einer ausgelassenen Mahlzeit drastisch unterzuckern können. Daher ist es unerlässlich, einen Züchter auszuwählen, dessen Zuchttiere mindestens 22 Zentimeter groß und wohlproportioniert sind. Zittern die Elterntiere ständig und bewegen sich auffallend schleppend und vorsichtig, sollte man auch vom Nachwuchs lieber die Finger lassen.

Eine Frau hält einen jungen Russkiy Toy in die Kamera.
Werden die Russischen Toy Terrier zu klein oder zu leicht gezüchtet, können sie schwerwiegende gesundheitliche Probleme entwickeln. / Symbolfoto: pixabay.

Wusstest du, dass der Russkiy Toy ...

… in Deutschland erst seit 2010 gezüchtet wird?

Weil er besonders außerhalb Russlands lange Zeit unbekannt war, erobert der Russkiy Toy nur langsam auch den Rest der Welt. Seit 2010 wird das Zuchtbuch für den Russischen Toy Terrier vom Verband Deutscher Kleinhundezüchter geführt, in seriösen Zuchtvereinen geborene Welpen sind auch (wie der Verein selbst) beim VDH registriert.

Die Rasse im Überblick

Bewegung

hund Rasse hunde rasse portrait beschreibung eigenschaften bewegung fellpflege aussehen familie anfänger im Überblick - Bewertung 3 von 4

Fellpflege (Kurzhaar)

hund Rasse hunde rasse portrait beschreibung eigenschaften bewegung fellpflege aussehen familie anfänger im Überblick - Bewertung 1 von 4

Fellpflege (Langhaar)

hund Rasse hunde rasse portrait beschreibung eigenschaften bewegung fellpflege aussehen familie anfänger im Überblick - Bewertung 3 von 4

Familienfreundlichkeit

hund Rasse hunde rasse portrait beschreibung eigenschaften bewegung fellpflege aussehen familie anfänger im Überblick - Bewertung 2 von 4

Anfängertauglich

hund Rasse hunde rasse portrait beschreibung eigenschaften bewegung fellpflege aussehen familie anfänger im Überblick - Bewertung 3 von 4

Süße Russkiy Toy-Welpen (Video)

Diese süßen Russkiy Toy-Welpen haben gerade das Laufen gelernt und erkunden nun auf eigenen Pfoten die Welt. Dabei sind sie noch ein wenig tapsig unterwegs, aber bald werden die Kleinen überraschend schnell herumsausen!

Du hast einen tollen Rassehund, der in unseren Rasseporträts nicht fehlen darf? Oder hast Anregungen und Wünsche zu den Porträts, die du mit uns teilen möchtest? Deine Meinung ist uns wichtig. So einfach geht’s: E-Mail an [email protected]