Baden mit Hund in Italien

baden mit hund italien badeseen hundefreundlich hundestrand
An diesen Orten ist das Baden mit Hund in Italien erlaubt ... / Foto: Pexels

Badeplätze und Badeseen in Italien

  • Lignano Sabbiadoro: Am Doggy Beach an der Promenade Marin sind Hunde erlaubt und dürfen sogar zum Baden ins Meer. Neben einer Strandbar, Kabinen, Toiletten und Duschen gibt es auch spezielle Hundeduschen, eine Agility-Zone und einen Hunde-Pool. Nahe dem Yachthafen befindet sich außerdem ein öffentlicher Strand, an dem Hunde ebenso erlaubt sind und der Eintritt kostenlos ist.
  • Grado: Am Lido di Fido, dem Hundestrand am letzten, östlichsten Strandabschnitt, sind Hunde willkommen. Baden ist für Hunde an speziellen Stellen erlaubt. Es herrscht allerdings überall Leinen- und Maulkorbpflicht. Ein zweiter Hundestrand, der Spiagga di Snoopy, liegt im Osten von Grado Pineta, Auch hier besteht Maulkorb- und Leinenpflicht, darüber hinaus muss ein Impfpass vorgezeigt werden.
  • Gardasee: Am Bracco Baldo Beach, einem Hundestrand in Peschiera del Garda, sind Hunde willkommen. Allerdings besteht überall – außer im Meer – Leinenplicht! In Manerba del Garda befindet sich der Fido Beach, ein Hundestrand, wo neben Bademöglichkeiten auch Trainingsareale zur Verfügung stehen. Außerdem werden Hundeschwimm- und -verhaltenskurse angeboten. In Toscolano Maderno gibt es einen kostenlosen Hundestrand am Rivagranda, in Via Tavine wurde ein Abschnitt des öffentlichen Strandes in einen Hundestrand umgewandelt. Auch in Manerba del Garda befindet sich ein eingezäunter, kostenloser Hundestrand.
  • Ledrosee: Am Lago di Ledro in den Gardaseebergen befindet sich im Ortsteil Pur ein umzäunter Hundestrand.
  • Tennosee: Am Westufer nahe dem Parkplatz liegt der Hundestrand, an dem Hunde willkommen sind und auch baden dürfen.
  • Jesolo: Am Bau Bau Beach, dem einzigen Hundestrand von Jesolo, sind Hunde willkommen. Er verfügt über ein Agility-Feld, Näpfe und Betten sowie hundespezifische Duschen. Allerdings herrscht am gesamten Areal Leinenpflicht; ein Impfpass muss als Nachweis aller wichtigen Impfungen vorgezeigt werden.
  • Bibione: Auch hier gibt es einen Hundestrand – den Spiaggia di Pluto. Im Osten von Bibione gelegen, bietet er ebenso Hundeliegen und -duschen, Agility-Zonen und einen geräumigen Meerzugang. Aber auch hier gilt Leinenpflicht und der Nachweis über den Impfpass; darüber hinaus muss immer ein Maulkorb zur Hand sein.
  • Caorle: Im Bagno Magherita wurde ein Abschnitt zum Hundestrand umgewandelt. Allerdings sind hier nur kleine Hunde (bis 10 kg) erlaubt. Für sie gilt Leinenpflicht und auch hier muss ein Impfpass vorgezeigt werden. Baden dürfen die Hunde hier nicht.
  • Muggia: Am Fido Lido in Muggia nahe Triest sind Hunde willkommen. Der Hundestrand wird von einem Verein geführt, sodass Agility-Felder und Duschen vorhanden sind, der Eintritt jedoch kostenlos ist. Auch hier muss der Impfpass vorgezeigt werden.
  • Idrosee: Am Idrosee – besonders in Vesta – sind Hunde willkommen! Hier können sie toben und schwimmen.
  • Comersee: An ruhigen Orten kann man hier mit dem Hund problemlos baden gehen. Mehrere solche findet man zwischen Gravedona und Dongo, wo sich auch ein idyllischer Weg entlang dem Ufer befindet. Am Spazierweg besteht allerdings Leinenpflicht! In der Umgebung von Colico und im Pian di Spagna gibt es weitere Bademöglichkeiten mit Hund. Letztlich eignet sich auch das Westufer (besonders im Norden von Menaggio) zum Baden mit dem Vierbeiner.
  • Lago Piccino: Nahe Veccia befindet sich der Lago Piccino. Dort gibt es eine Handvoll Badeplätze, die öffentlich zugänglich sind und an denen Hunde geduldet werden.

Wenn ihr mit eurem Hund an den Strand fährt, empfehlen wir die Strandmuschel von outdoorer.