Montag, September 26, 2022
StartUrlaub & FreizeitBaden mit HundBaden mit Hund in Wien: Liste mit Badeplätzen

Baden mit Hund in Wien: Liste mit Badeplätzen

Wo dürfen Hunde in Österreichs Bundeshauptstadt ins Wasser? Hier unsere Liste mit hundefreundlichen Badeplätzen in Wien.

In den warmen Monaten des Jahres gibt es nichts Besseres, als mit dem Vierbeiner ins kühle Nass zu springen. Und weil zusammen alles mehr Spaß macht, haben wir für euch eine Liste mit den besten Badeseen, Hundestränden und Badeplätzen in Wien zusammengesucht. Jetzt kann dem Baden mit Hund nichts mehr im Weg stehen!

  • Donauinsel und neue Donau
    Der Hundestrand Nord liegt auf der Donauinsel zwischen Floridsdorfer Brücke und Nordbrücke und erstreckt sich am linken Donauufer von Kilometer 15,3 bis 15,8 (mit Straßenbahnlinie 31 oder PKW, Parkplatz Floridsdorfer Brücke, erreichbar). Der Hundestrand Süd befindet sich am linken Ufer der Neuen Donau zwischen der Stadlauer Ostbahnbrücke und der Praterbrücke, von Kilometer 8,3 bis 9,1 (mit S-Bahn S80, Buslinie 91A oder U2 erreichbar).
  • Alte Donau
    Neben dem Angelibad, nahe der U6 beziehungsweise der Buslinie 20B, liegt die 14.000 Quadratmeter große Hundezone 21., Ferdinand-Kaufmann-Platz. Diese ist mit einem breiten Naturstrand, Trinkbrunnen und Hundetrainingsgeräten ausgestattet.
  • Teich Hirschstettten – Donaustadt
    Hundeauslaufplatz am Südwest-Ufer des Teiches Hirschstetten (unterer Bereich Spargelfeldstraße). 27.000 Quadratmeter große Hundezone mit Badezone (mit Buslinie 95B erreichbar)
  • Aspern Seestadt
    Die 3.000 Quadratmeter große Hunde- und Badezone  ist mit der U2 erreichbar, wenn man an der Station “Seestadt” aussteigt.
  • Draschepark
    Diese 50.000 Quadratmeter große Auslaufzone mit Wasserzugang kann man mit der U6, Station “Alterlaa”, erreichen, danach fährt man mit dem 66A bis Klingerstraße, darauf folgt 15-minütiger Fußweg. Zugang findet man über die Triester Straße, die Pfarrgasse und der Sterngasse.
  • Badeteich Süßenbrunn
    Am Badeteich Süßenbrunn steht wasserfrohen Hunden und ihren Haltern eine 65.000 Quadratmeter große Fläche zum Spielen, Toben und Plantschen zur Verfügung. Zum konfliktfreien Baden stehen Zwei- und Vierbeinern verschiedene Bereiche zu.
  • Achtersee
    Dieser Schottersee in Wiener Neustadt wird gerne auch “Achterlacke” oder “B & C-See” genannt, da in ihm der frühere Begoniensee und der Chrysanthemensee zusammenwuchsen und heute von oben gesehen eine Acht bilden. Neben einem Beachvolleyballplatz bietet das Naherholungsgebiet auch einen eigenen Abschnitt zum Baden für Hundebesitzer und deren Lieblinge.

Und auch hier dürfen sich eure Fellnasen in die “Fluten” stürzen:
Mühlwasser, Heustadelwasser im Prater, Wienerbergteich, Kaiserwasser (Wildbadeplatz)



Booking.com

Die Redaktionsempfehlung für die perfekte Wien-Erkundung auf vier Pfoten:

Heidi Breit, Yvonne Lacina
FRED & OTTO unterwegs in Wien: Stadtführer für Hunde
FRED & OTTO, 2014
Taschenbuch, 17,18€

Ähnliche Beiträge