Liste hundefreundlicher Tiergärten und Wildparks in Niedersachsen

zoo tierpark wildpark deutschland hund hundefreundlich erlaubnis niedersachsen
Nicht in jedem Tierpark sind Hunde erlaubt - auf das Wohlbefinden der Zoobewohner muss Rücksicht genommen werden. / Symbolfoto: pixabay.

Wildparks, Tiergärten und Zoos sind ein beliebtes Ausflugsziel in Niedersachsen. Wer jedoch einen Hund besitzt, will die Fellnase nicht immer zu Hause lassen oder eine Nachmittagsbetreuung suchen müssen. In dieser Liste finden Sie alle Tier- und Wildparks, die auch für Hunde offenstehen.

Besondere Regelungen werden extra aufgeführt, für alle Parks in Niedersachsen gilt jedoch: Besitzer haften für alle Schäden, die ihre Haustiere an Lebewesen oder Gegenständen hinterlassen! Neben mustergültigem Verhalten des Hundes und der BesitzerInnen wird auch erwartet, dass die Hinterlassenschaften des Hundes sofort und unaufgefordert von Herrchen und Frauchen entsorgt werden und ausreichend Abstand zu anderen Tieren eingehalten wird – die Hunde dürfen daher nicht zu nahe an Zäune oder Scheiben herantreten. Auch Hundeverbote, wie z.B. auf Kinderspielplätzen, in Tierhäusern und begehbaren Gehegen, müssen unbedingt berücksichtigt werden. Schließlich soll der Besuch für alle Parteien Spaß und Entspannung bieten!

Warum erlauben nicht alle Tier- und Wildparks Hundeeintritt?

Es gibt viele gute Gründe, warum manche Einrichtungen keine Hunde innerhalb ihrer Gelände erlauben: Entweder ermöglicht der Aufbau der Parks es nicht, dass die mitgebrachten Fellnasen genügend Abstand zu den Zootieren einhalten können und diese daher in helle Aufregung ob des Anblick eines Raubtiers versetzt werden. Ein Haustierverbot entspricht daher in vielen Fällen der artgerechten Haltung in Gefangenschaft. Oder die ständige Anwesenheit bzw. der Geruch der natürlichen Feinde würde jene Tiere vom Park fernhalten, die aus freien Stücken „zu Besuch“ kommen, wie Rotwild oder Vögel.

Ein anderer Grund ist, dass manche Parks auch direkten Kontakt der Besucher zu den gehaltenen Tieren erlauben, und aus oben genannten Gründen würden mitgebrachte Hunde diesen direkten Kontakt für alle Parteien unsicherer machen, als es eigentlich notwendig sei. Ob dieser Gründe ist es verständlich, dass manche Parks darum bitten, den geliebten Vierbeiner nicht mitzubringen.

Erfahren Sie hier, wie Sie sich in Begleitung Ihres Vierbeiners Weidetieren gegenüber richtig verhalten!

Niedersachsen

  • Heinz Sielmann Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen
    37115 Duderstadt
    www.sielmann-stiftung.de/gut-herbigshagen
    Hunde müssen an der kurzen Leine geführt werden.
  • Wildpark Hardegsen
    37181 Hardegsen
    www.wildpark-hardegsen.de
    Hunde müssen an der kurzen Leine geführt werden und haben keinen Zutritt zur Streichelwiese.
  • Archepark Küppers
    37199 Wulften
    www.arche-wulften.de
    Hunde sind an der Leine zu führen.
  • Arche Noah Zoo
    38124 Braunschweig
    www.zoo-bs.de
    Hunde müssen an der kurzen Leine geführt werden.
  • Tierpark Essehof
    38165 Lehre-Essehof
    www.tierpark-essehof.de
    Hunde müssen an der kurzen Leine geführt werden und müssen über eine Tageskarte (2 Euro) oder eine Jahreskarte (20 Euro) verfügen.
  • Erlebniszoo Hannover
    30175 Hannover
    www.zoo-hannover.de
    Hunde müssen an der kurzen Leine geführt werden und haben keinen Zutritt zur Themenwelt Amazonien. Eine Tageskarte kostet online 9 Euro und vor Ort 10,50 Euro, das Feierabendticket kostet 8 Euro (vor Ort) bzw. 6, 50 Euro (online). Die Jahreskarte für Hunde gibt es um 55 Euro. Es darf nur ein Hund pro Halter mitgeführt werden sowie nicht mehr als drei Hunde pro Gruppe (Ausnahmen müssen angefragt werden).
  • Tierpark Bad Pyrmont
    31812 Bad Pyrmont
    www.tierpark-badpyrmont.de
    Hunde müssen an der kurzen Leine geführt werden, es ist ein Eintrittsgeld von 2 Euro zu entrichten.
  • Serengeti-Park
    29693 Hodenhagen
    www.serengeti-park.de
    Hunde müssen an der kurzen Leine geführt werden und haben keinen Zutritt zu den Fahrgeschäften, der Streichel-Safari und der Serengeti-Bustour.
  • Wild- und Abenteuerpark Müden
    29328 Müden/Örtze
    www.wildparkmueden.de
    Hunde müssen an der Leine geführt werden, ein Eintrittsgeld von 1 Euro wird pro Hund erhoben.
  • LandPark Lauenbrück
    27389 Lauenbrück
    www.landpark.de
    Hunde müssen an der kurzen Leine geführt werden, außer im Hundetobewald – hier dürfen die Vierbeiner ohne Leine herumtollen.
  • Wildpark Schwarze Berge
    21224 Rosengarten-Vahrendorf
    www.wildpark-schwarze-berge.de
    Hunde müssen an der kurzen Leine geführt werden, im Freigehege gilt Hundeverbot.
  • Zoo Osnabrück
    49082 Osnabrück
    www.zoo-osnabrueck.de
    Hunde müssen an der kurzen Leine geführt werden und dürfen nicht alle Tierhäuser betreten – bitte auf Beschilderung achten. Hundekotbeutel und Wassernäpfe stehen gratis zur Verfügung.
  • Haustierpark Werdum
    26427 Werdum
    www.haustierpark-werdum.de
    Hunde müssen an der kurzen Leine geführt werden.
  • Birgits Tiergarten
    26529 Marienhafe-Rechtsupweg
    www.birgits-tiergarten.de
    Hunde müssen an der kurzen Leine geführt werden, im Eintrittspreis für Hunde (1 Euro) sind ebenfalls ein Hundekotbeutel und Leckerchen enthalten.
  • Jaderpark
    26349 Jaderberg
    www.jaderpark.de
    Hunde müssen an der kurzen Leine geführt werden.
  • Tierpark Petermoor
    27211 Bassum
    www.tierpark-bassum.de
    Hunde müssen an der kurzen Leine geführt werden, besonders zu den Kattas ist größtmöglicher Abstand zu halten. Hundekotbeutel werden zur Verfügung gestellt.
  • Wild- und Freizeitpark Ostrittrum
    27801 Dötlingen-Ostrittrum
    www.freizeitpark-ostrittrum.de
    Hunde müssen an der Leine geführt werden und haben keinen Zutritt zu den Tiergehegen und dem Kinderspielplatz. An der Kassa werden kostenlos Hundekotbeutel zur Verfügung gestellt.
  • Tierpark & Freizeitpark Thüle
    26169 Friesoythe-Thüle
    http://tier-freizeitpark.de/
    Hunde müssen an der kurzen Leine geführt werden, Hundekotbeutel stehen gratis zur Verfügung. Sie dürfen jedoch die Tierfreigehege und die Spielgeräte nicht benutzen.
  • Naturtierpark Ströhen
    49419 Ströhen-Wagenfeld
    www.tierpark-stroehen.de
    Hunde müssen an der Leine geführt werden.
  • Tierpark Nordhorn
    48531 Nordhorn
    www.tierpark-nordhorn.de
    Hunde müssen an der kurzen Leine geführt werden, es ist ein Eintrittsgeld zu je 1 Euro pro Tag oder je 12 Euro für das ganze Jahr zu verrichten.
  • Natureum Niederelbe
    21730 Balje
    www.natureum-niederelbe.de
    Hunde sind an der Leine zu führen, es wird ein Eintrittsgeld von 1 Euro pro Hund erhoben.

(Diese Liste kann unvollständig sein. Wir bemühen uns um Aktualität, aber da sich Preise oder Regelungen jederzeit können, sind alle Angaben ohne Gewähr.)