Elo (Hund) – wild gemischte Wunderwauz Hunderasse

elo hund hunderasse dog breed fci
Der Name Elo als Rassenbezeichnung hat sich schnell etabliert - Eloschaboro geht nicht besonders leicht über die Lippen. / Foto: pixabay.

Der Eloschaboro ist eine sehr junge und bunt gemischte Hunderasse aus Deutschland, die mit dem Ziel gezüchtet wurde, den perfekten Gesellschaftshund zu kreieren – und das entzückende Ergebnis der Elo Hunde Welpen spricht für einen Erfolg.

Elo (schaboro)

Ursprungsland: Deutschland
Verwendung: Haushund

Widerristhöhe:
Kleiner Elo: 35–45 cm (ca. 10–15 kg)
Großer Elo: 46–60 cm (ca. 22–35 kg)

Geschichte und Herkunft

Da der Elo Hund eine sehr junge Hunderasse ist, sind die Ursprünge der Zucht sehr gut dokumentiert. Die Geschichte des mittlerweile markenrechtlich geschützten Elo begann 1987 mit Marita und Heinz Szobries‘ Bestreben, einen kindgeeigneten Familien- und Gesellschaftshund zu züchten. Anfangs wurde der Mischling aus Eurasier, Bobtail und Chow-Chow Eloschaboro genannt, bald reduzierte sich die Bezeicnung auf Elo. Später kreuzte man Pekinesen, Klein- und Japanspitz ein, um eine kleinere Größenvariante des Elo zu erhalten, den Klein-Elo.

Bei der Zucht konzentrierten sich die Szobries auf positive Gesundheits- und Wesenmerkmale, Fellfarbe und -zeichung maß man keine hohe Bedeutung bei. Um mehr Kontrolle über den hohen Zuchtstandard ausüben zu können, wurde die Rasse markenrechtlich geschützt und findet unter der Schirmherrschaft der Elo® Zucht- und Forschungsgemeinschaft (EZFG) statt, die nur unter strengen Richtlinien ausgewählten Verbänden die Zucht erlaubt; davon gibt es im europäischen Raum schon etwa 124 (Stand 2019). So sollen Erbkrankheiten und Inzuchtfaktoren minimiert und die Erbgesundheit maximiert werden.

Wesen und Charakter

Das Wesen der Elo Hunderasse ist ein wichtiges Ziel in der Zucht und zeichnet sich durch Freundlichkeit, Ruhe, Belastbarkeit, Ortstreue und Anpassungsfähigkeit aus. Er soll keinerlei Neigung zur Jagd oder gar zum Wildern und zu übermäßigem Bellen zeigen. Der Elo soll gehorsam und nachsichtig in Umgang mit Kindern und Senioren sowie in der Stadt und am Land gleichermaßen zuhause sein. Er hat ein gemäßigtes Temperament und kann mit unternehmungslustigen Besitzern gleichermaßen mithalten wie er sich auf eher gemütliche Herrchen und Frauchen einstellen kann. Elos sind leicht zu erziehen, werden schnell stubenrein und eignen sich daher besonders als Ersthunde für neue Hundeeltern.

Zuchthunde der Rasse müssen einen Wesenstest absolvieren, um zur Zucht zugelassen zu werden; bei zu großer Aggressivität, Ängstlichekit, Nervosität usw. wird der Hund von der Zucht ausgeschlossen, um sein gefälliges und gelassenes Naturell beizubehalten.

elo hund hunderasse rauhaar glatthaar
Elo Hunderasse Rauhaar und Glatthaar. / Foto: Marc Nehmer / Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en

Erscheinungsbild

Die Elo Hunderasse kommt in zwei Größenvarianten einher: dem Groß-Elo (mit einer Widerristhöhe von 46–60 cm) und dem Klein-Elo (mit ein Widerristhöhe von 35–45 cm), die sich in Körperform und Propotionen sehr ähneln. Sie verfügen über einen mittelschweren Knochenbau und einen leicht gedrungenen Körper, der raumgreifende Bewegung zulässt. Die Rute wird einfach gerollt über dem Rücken getragen. Er hat spitze Stehohren, große Augen und eine dunkle Schnauze.

Das Fellkleid des Elo gibt es in beiden Größenvariationen ebenfalls in zwei Varianten:  Glatthaar und Rauhaar. Beide Varianten verfügen jedoch über sehr weiches Fell, der Glatthaarelo hat jedoch weniger und kürzeres Fell im Gesicht und an den Läufen. Beide Varianten sind leicht zu pflegen, allein der Rauhaarelo braucht eine regelmäßige Trimmung der Gesichtsbehaarung, um ein uneingeschränktes Blickfeld zu ermöglichen.

Grundsätzlich sind in der Elo-Zucht alle Farben erlaubt – es gibt ein-, zwei- und sogar dreifarbige Hunde. Auch Tupfen und Abzeichen sind erlaubt. Besonders wünschenswert sind jedoch reinweiße Elos mit braunen, roten, schwarzen und grauen Flecken, die bevorzugt in Mantelscheckung oder Holländermuster auftreten. Auch gleichmäßig getupftes oder geschecktes Haarkleid wird gerne gesehen.

Aufgeweckte Wauzis in Aktion!

Wusstest du, dass der Elo ...

… seinen Namen einer Abkürzung verdankt?

Die kürzere und heute gängigere Rassenbezeichnung Elo ist eine Abkürzung für die maßgeblich an der Entstehung beteiligten Rassen Eurasier, Bobtail und Chow-Chow.

Die Rasse im Überblick

Bewegung

hund Rasse hunde rasse portrait beschreibung eigenschaften bewegung fellpflege aussehen familie anfänger im Überblick - Bewertung 2 von 4

Fellpflege

hund Rasse hunde rasse portrait beschreibung eigenschaften bewegung fellpflege aussehen familie anfänger im Überblick - Bewertung 2 von 4

Familienfreundlichkeit

hund Rasse hunde rasse portrait beschreibung eigenschaften bewegung fellpflege aussehen familie anfänger im Überblick - Bewertung 4 von 4

Anfängertauglich

hund Rasse hunde rasse portrait beschreibung eigenschaften bewegung fellpflege aussehen familie anfänger im Überblick - Bewertung 4 von 4

Du hast einen tollen Rassehund, der in unseren Rasseporträts nicht fehlen darf? Oder hast Anregungen und Wünsche zu den Porträts, die du mit uns teilen möchtest? Deine Meinung ist uns wichtig. So einfach geht’s: E-Mail an [email protected]