Freitag, September 30, 2022
StartProdukte & TestsAutosAlma testet den BMW iX auf seine Hundetauglichkeit!

Alma testet den BMW iX auf seine Hundetauglichkeit!

Kann der BMW iX den hohen Standards unserer vierbeinigen Testhündin Alma genügen? Wir haben es für euch herausgefunden! Und so viel sei schon mal verraten – Almas Fazit für den deutschen Elektro-SUV fiel mit einem Schwanzwedeln aus.

Auf einem Roadtrip will man die ganze Familie dabeihaben – und dazu gehören natürlich auch unsere Fellnasen. Doch nicht jedes Auto eignet sich für den sicheren und auch komfortablen Transport unserer geliebten Vierbeiner. Deswegen ist es besonders wichtig, sich vor dem Kauf eines Autos davon zu überzeugen, dass das Gefährt auch für Hunde geeignet ist. Daher haben wir für euch den neuen BMW iX auf seine Hundetauglichkeit getestet. Der vollelektronische SUV kann am Stück bis zu 630 Kilometer ohne Zwischenladung zurücklegen. Dazu verfügt er über je einen Elektromotor an der Vorder- und der Hinterachse, was ihn zu einem potenten Allradantrieb befähigt.

Die Hochvoltbatterie kann man mit bis zu 200 Kilowatt wieder aufladen – eine Akkufüllung von zehn auf achtzig Prozent dauert also etwa nur 35 Minuten. Aber unser Kleiner Münsterländer Alma fragt sich, ob das schnittige Elektrofahrzeug auch hundetauglich ist!

Zum sicheren Transport der Fellnase legen viele Hundebesitzer großen Wert auf einen geräumigen Kofferraum. Damit kann der BMW iX auf jeden Fall dienen. Mit einem beeindruckenden Kofferraumvolumen von 500 Liter und bei umgeklappter Rückbank sogar 1750 Liter, bietet er viel Platz für einen Hund, eine handelsübliche Hundebox und Gepäck. Doch selbst für den Fall, dass man den voluminösen Kofferraum mit anderem Ladegut vollgerümpelt hat, gibt es auf der Rückbank immer noch genügend Platz für den Vierbeiner. Alma beispielsweise ließ sich entweder mit einem Sicherheitsgurt oder mit einer Transportbox sichern. Denn auch auf der Rückbank hat eine mittelgroße Hundebox immer noch ausreichend Raum.

Wenn euer Vierbeiner für einen Moment alleine im Auto bleibt, vergesst nicht, die Alarmanlage auszuschalten. Das geht einfach beim BMW iX – im Handbuch findet sich eine bedienerfreundliche Anleitung. Ansonsten könnte ein unbedachter Pfotendruck den Alarm auslösen!

Alma jedenfalls war vom BMW iX überzeugt: Das Auto besticht mit seinem hochwertigen Design und seinem umweltfreundlichen elektrischen Antrieb. Da steigt Hund beim nächsten Trip zur Hundewiese noch viel lieber in den Wagen!

Ähnliche Beiträge