Donnerstag, Oktober 6, 2022
StartNews & StoriesTreue bis ins Heim: Haustiere in der Seniorenresidenz

Treue bis ins Heim: Haustiere in der Seniorenresidenz

Häufig scheitert ein Umzug ins Senioren-Wohnheim am Haustierverbot. Wie bedeutend die Vierbeiner für das Wohlbefinden der Bewohner sind, hat man in einer Residenz der Johanniter erkannt – wo man die treuen Begleiter herzlich willkommen heißt.

Wer sich im Alter für den Umzug in ein Heim oder betreutes Wohnen entscheidet, muss sich nicht zwangsläufig von seinem geliebten Haustier trennen. In der Johanniter Residenz Schichtgründe in Wien-Floridsdorf sind Hund, Katz und Co herzlich willkommen. „Haustiere sind häufig langjährige, treue Wegbegleiter und den Menschen ans Herz gewachsen.

Sie steigern das Wohlbefinden und die Lebensqualität unserer Bewohner“, so die Hausleiterin Sonja Seferlis in einer Aussendung.

Derzeit leben drei Katzen und sechs Hunde in der Johanniter Residenz. Manchmal nimmt Seferlis auch ihren eigenen Vierbeiner mit. Carinjo, der siebenjährige Havanese ist bei den Bewohnern sehr beliebt. „Vor kurzem hat eine Bewohnerin meinen Hund in den Park ausgeführt. Sie hat selbst kein Haustier und genießt es, mit meinem Hund spazieren zu gehen“, erzählt Seferlis.

Haustiere sind bedingungslose Zuhörer, sie schenken Aufmerksamkeit und Zuwendung und manchmal auch Lebenssinn. Denn wer Verantwortung für ein Tier trägt, hat eine Aufgabe und einen Grund, selbst bei Schlechtwetter das Haus zu verlassen.

Hausleiterin Sonja Seferlis und Bewohnerinnen der Johanniter Residenz mit ihren Hunden Seymour (v.li.), Carinjo, Amira und Backo. Foto: Johanniter
Hausleiterin Sonja Seferlis und Bewohnerinnen der Johanniter Residenz mit ihren Hunden Seymour (v.li.), Carinjo, Amira und Backo. Foto: Johanniter

Und häufig sind die tierischen Weggefährten auch Anlass, mit anderen Menschen ins Gespräch zu kommen.

Klare Regeln

Natürlich gibt es für die Haustierhaltung auch klare Regeln. So wird geprüft, ob eine artgerechte Haltung und die Pflege des Tieres durch den Besitzer gewährleistet sind. Auch die anderen Bewohner dürfen durch das Haustier nicht gestört werden. Und sollte der Besitzer oder das Tier einmal krank sein, so vermitteln die Johanniter einen Tiersitter oder vereinbaren einen Termin beim Tierarzt.

Ähnliche Beiträge