Snoopy erhält Stern am Walk of Fame

snoopy balloon thanksgiving parade new york city star walk of fame tv dog beagle
TV-Hund Snoopy (hier als Ballon auf der New Yorker Thanksgiving-Parade 2012) erfreut sich nicht nur in den USA seit den 50er-Jahren großer Beleibtheit. / Foto: Pixabay

2015 bekam Zeichntrickhund Snoopy einen Stern am Walk of Fame in Hollywood (Los Angeles, Kalifornien, USA).

Vom Dach seiner Hundehütte auf den Walk of Fame: Snoopy bekam – eigentlich sehr spät aber doch – seinen eigenen Stern auf dem berühmten Bürgersteig in Hollywood.

Seit 1950 bis 2000 erschien die Serie Peanuts mit dem weltweit wohl bekannteste Cartoon-Beagle im TV. Unter dem Titel „Li’l Folks“ waren die Zeichentrickhelden bereits 1947 im US-Fernsehen zu bestaunen. Kein Wunder also, dass Snoopy Millionen von Menschen über mehrere Generationen hinweg bereits aus ihrer Kindheit ein Begriff ist.

Bei einem Besuch in Hollywood kann man ihn auch besuchen. Zumindest seinen Stern. Und diesen hat sich der bekannte TV-Beagle auch redlich verdient. Snoopy – seit Jahrzehnten der heimliche Star der international erfolgreichen „Peanuts“-Serie – wurde 2015 nominiert. Für einen Stern am wohl bekanntesten Bürgersteig: dem Walk of Fame in Hollywood.

Es ist der 2.563. Stern, und er liegt direkt neben dem von US-Zeichner Charles M. Schulz, dem Erfinder des Cartoon-Hundes mit Herrchen Charlie Brown. Hinter der Snoopy-Nominierung steckt das Filmstudio 20th Century Fox. Und die kam gerade rechtzeitig zur Premiere von „Die Peanuts – Der Film“ Ende 2015. Das Drehbuch dazu stammt von Craig Schulz, dem Sohn von Charles Schulz.

Trailer: Peanuts – der Film