„Grusel-Hund“ sorgt auf Twitter für Angst – und Gelächter

Der
Wie ist er da hochgekommen und warum schaut er so finster? Im Internet sorgt der "Grusel-Hund" für Aufregung. / Foto: Twitter (Rob N Roll).

„Hatte noch nie mehr Angst vor einem Hund“, schrieb der Twitter-User und postete ein mittlerweile virales Foto eines Hundes. Der weiße Knirps mit den schwarzen Augenringen blickt drohend über den Zaun – doch wie ist er dort hochgekommen und warum schaut er so finster? Der „Grusel-Hund“ gibt Rätsel auf.

Pünktlich zum Start der Halloween-Saison postete Twitter-Benutzer Rob N Roll ein Foto auf dem sozialen Netzwerk, das er in seinem Garten geschossen hatte. Darauf zu sehen ist ein kleiner, weißer Hund mit tiefschwarzen Augenringen, der scheinbar warnend über den hohen Holzlattenzaun blickt. Was er wohl denken mag? Vielleicht so etwas wie „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“? Doch wie ist die kleine Fellnase überhaupt so hoch auf den Zaun hinaufgekommen? Fragen über Fragen! Für den Fotografen steht jedoch fest: „Ich hatte noch nie mehr Angst vor einem Hund“, schrieb er unter das Bild. Das dunkle Fell um die Augen herum und der etwas zerzauste Gesamtlook erwecken tatsächlich den Eindruck, als hätte der Vierbeiner eine lange, nicht besonders amüsante Nacht hinter sich. Auch andere Twitter-User haben ein mulmiges Gefühl, wenn sie dem „Grusel-Hund“ zu lange in die Augen sehen: „Ich will nicht lügen, dass ist der furchterregendste Hund, den ich jemals gesehen habe“, stimmt ein Kommentar zu. „Ist das Cujos Cousin?!“, will ein anderer User wissen.

Lustige Spekulationen

Neben dem erschreckenden Aussehen des Hundes gibt das Bild außerdem ein weiteres Rätsel auf: Wie ist die kleine Fellnase nach ganz oben auf den Zaun gekommen? Scheinbar mühelos sützte er sich mit den Vorderpfoten auf dem Zaunende auf. Aber auch da haben Internetnutzer so ihre Spekulationen. Der Originalposter des Bildes zum Beispiel schlug vor, dass er auf zwei anderen Hunden stehen könnte, alle drei in einen Mantel gekleidet. Oder der Hund hat einfach lange Spaghettibeine! „Es gibt nur diese zwei Möglichkeiten“, erklärt Rob N Roll verschwörerisch. Doch so mysteriös der „Grusel-Hund“ auch sein mag – eigentlich sorgt er eher für gute Laune.

Links ist der Hund mit langen Beinen gezeichnet, rechts sind drei Hunde unter einem Mantel und mit einem Hut auf dem Kopf zu sehen.
Es gibt nur zwei mögliche Erklärungen, sagt der Twitter-User und stellt Bildmaterial bereit. / Fotos: Twitter (Rob N Roll).