Rätsel und Entsetzen über grün gefärbten Hund

gruener hund usa tierschutz
Symbolfoto: Pexels

Die Fotos von dem grünen Hund gehen weltweit durch die sozialen Medien und sorgen für Aufruhr. Tierschützer bezeichnen die Aktion als Tierquälerei.

Fotos vom Tierheim:

Laut Heute sind Tierfreunde weltweit schockiert über den grünen Hund. Denn was nach einem harmlosen Scherz klingt, ist bei genauerem Hinsehen jedoch nicht zum Lachen. Denn Färbemittel können gesundheitsschädliche Stoffe enthalten – weshalb solche Aktionen auch rechtliche Folgen nach sich ziehen können.

Das Tierheim MunMun Furry Sanctuary konnte jedoch Entwarnung geben: Dem grünen Hund geht es gut. Er ist gesund und konnte mit Wasser und Shampoo locker von seiner grünen Farbe befreit werden. Laut ihren Aussagen liege kein Fall von Tierquälerei vor. „Mr Greeny“ soll sich einfach in einem Pulver/einer grünen Farbe gewälzt haben.

Glaubwürdig finden das die User eher weniger. Sie argumentieren mit der Tatsache, dass der grüne Hund nicht nur partiell, sondern vollkommen gleichmäßig eingefärbt war. Der Grund dafür sei laut dem Tierheim ein ganz simpler: Dauernder Regen habe die Farbe gründlich in das Fell eingearbeitet. Die Stelle an der die grüne Farbe angeblich gewesen ist, wurde gereinigt und es bleibt ein Rätsel was nun wirklich mit Mr. Greeny passiert ist.