Sonntag, Dezember 4, 2022
StartErnährung & GesundheitSoll ich die Haare meines Hundes selbst schneiden?

Soll ich die Haare meines Hundes selbst schneiden?

Alle Hundebesitzer wünschen nur das Beste für ihre Lieblinge. Ein Hund braucht viel Aufmerksamkeit und muss regelmäßig gepflegt werden. Zu einer Pflegeroutine von Hunden gehört unter anderem eine richtige Hundefrisur. Doch so einfach wie es scheint ist es nicht und manchmal braucht man eine professionelle Unterstützung.

Um die Haare eines Hundes zu kürzen, gibt es grundsätzlich zwei Optionen: Entweder Sie schaffen es selber oder Sie überlassen es einem Hundefriseur. Diese Entscheidung sollten Sie ausgehend von eigenen Fähigkeiten und vom Charakter des Hundes treffen. Bleibt Ihr Haustier ruhig bei einem Termin oder könnte es zu einer Herausforderung werden? Sind Sie geschickt und haben Sie eine ruhige Hand, um das feine Fell eines Hundes zu scheiden? Haben Sie alle benötigten Geräte zu Hause?

Mit einem Blick in die Lidl Angebote können Sie beispielsweise das passende Werkzeug oder die passende Hundeschere vergünstigt erhalten und selbstständig Ihren Hund frisieren. In folgenden Abschnitten werden Sie unter anderem erfahren wie.

Warum schneidet man die Haare beim Hund?

Das schöne, weiche Fell unserer Hunde wächst nach und kann unter Umständen eine Beeinträchtigung für die Vierbeiner werden. Ein kleiner Schnitt von zu lang gewordenen Haaren über der Augenpartie kann nie schaden. Außerdem bietet sich ein Besuch beim Hundefriseur vor der Sommersaison immer an. Langes Fell und hohe Temperaturen machen es jedem Hund zu schaffen. Mit einer passenden Frisur helfen Sie Ihrem Liebling den Sommer zu genießen.

Es ist auf jeden Fall abzuraten, sich für die Rasse unnatürliche Frisuren auszudenken. Wenn eine Hunderasse für langes oder kurzes Haar bekannt ist, dann hat es seine Gründe und das Fell kann nur in der Form seine Funktionen vollständig ausfüllen. Die Haare bei unseren Hunden sind nicht nur ein äußerliches Merkmal, sondern haben eine ganze Reihe wichtiger Funktionen.

Die unterschiedlichen Felltypen von Hunderassen sind unterschiedlich zu behandeln. Manche Hunde brauchen regelmäßiger eine neue Frisur, bei den anderen reicht ein Mal pro Jahr vollkommen aus. Auch die Methoden zum Haareschneiden sind unterschiedlich, dafür gibt es spezielle Scheren, Bürsten und Trimmer. Deshalb ist es ratsam, einen Hundefriseur zu besuchen, der sich mit allen Feinheiten auskennt.

Ist ein Hundefriseur immer nötig?

Der Hundefriseur ist ein Profi und kennt sich bestens im Umgang mit den Vierbeinern aus. Er kann nicht nur die Haare schneiden, sondern kennt viele Tricks und gewinnt das Vertrauen jedes Tieres. So kann der Hund den Prozess genießen, auch wenn es meistens mit viel Aufregung verbunden ist. Ein echter Profi kann außerdem den Zustand der Haare und der Haut einschätzen und bemerkt Kleinigkeiten, die uns nicht auffallen. Ausgehend davon kann der Hundefriseur nützliche Tipps zur Ernährung oder Pflege von Ihrem Hund geben. Übrigens, die meisten Hundesalons bieten neben dem Fell Schneiden ein ganzes rundum Pflegepaket für die Tiere.

Den Stress vor einem Tierarztbesuch oder einem Termin können Hunde mit der richtigen Vorbereitung überwinden. Es kann gut trainiert und zur Gewohnheit werden.

So geht eine richtige Hundefrisur

Sollten Sie sich dazu entschieden haben, die Haare Ihres Hundes selbst zu kürzen, dann sollten Sie diese wichtigen Punkte beachten.

  • Schneiden Sie die Haare nicht zu kurz. Hundefell hat bestimmte Funktionen, unter anderem schützt es vor direkten UV-Strahlen. Werden die Haare zu kurz geschnitten, könnte Ihr Hund einen zusätzlichen Schutz gebrauchen.
  • Die wichtigste Regel lautet bürsten vor und nach dem Schneiden.
  • Beim Schneiden nur in Richtung des Fells arbeiten. Am besten beginnen Sie beim Hals und gehen dann über den Körper zur Brust und zu den Beinen.
  • Keine Angst haben, sonst ist Ihr Hund auch nervös.

Ein glückliches Tier ist ein gesundes Tier und gesund ist Ihr Hund nur dann, wenn er richtig gepflegt ist.

Ähnliche Beiträge