Sonntag, Oktober 2, 2022
StartNews & StoriesZwei Hunde im eigenen Garten angeschossen

Zwei Hunde im eigenen Garten angeschossen

Es ist kaum auszudenken, was im Kopf dieses Tierquälers vorgegangen sein mag. Ohne ersichtlichen Grund schoss er auf zwei Hunde. Ganz unglaublich – die beiden hatten sich im Garten ihres Besitzers aufgehalten.

In Angst und Schrecken versetzt ein Tierquäler eine Wohnsiedlung in Wöllersdorf, Bezirk Wiener Neustadt. Der Täter, von dem bislang jede Spur fehlt, schoss auf zwei Hunde, während die sich im Garten ihres Besitzers aufgehalten haben. Warum, weiß niemand. Laut Polizei hätte es über die beiden Hunde weder Beschwerden gegeben noch würden Anzeigen vorliegen.

Die beiden Vierbeiner mussten notoperiert werden, überlebten aber zum Glück. Sie seien nicht von Schrotmunition getroffen worden, wie der „ORF“ berichtet. Man habe Reste von Projektilen sichergestellt, die darauf hinweisen, dass es sich vermutlich um Jagdprojektile gehandelt habe.

Ähnliche Beiträge