Welpe mit sechs Beinen schenkt Mobbing-Opfer neues Selbstvertrauen

labrador luke salmon roo sechs beine mobbing england
Hunde wie Roo können uns Menschen dazu inspirieren, außerhalb der Norm zu denken. / Symbolfoto: pixabay.

Als Roo das Licht der Welt erblickte, mussten ihre Züchter zweimal hinsehen, um es glauben zu können: Der Welpe wurde mit sechs Beinen geboren. Trotz ihrer Annahme, dass niemand den andersartigen Welpen adoptieren wollen würde, gab es einen Menschen, für den nur dieser besondere Hund in Frage kam.

Das Leben steckt voller Überraschungen, aber für die Züchter des Labrador-Mischlingswurfes war einer der Welpen erst eher eine Überraschung der bösen Art: Sie wurde mit sechs Beinen geboren. Die kleine Hündin verfügte über ein gesundes Paar Hinterläufe, doch die Vorderläufe schienen sich im Laufe der Entwicklung im Mutterleib aufgespalten zu haben. Diese Behinderung schränkt den Welpen in seiner Beweglichkeit ein, bereitet ihm aber keine Schmerzen. Da ihre vier unterentwickelten Vorderbeine nicht gut funktionieren, springt sie lieber auf ihren Hinterläufen wie ein Känguru – daher auch ihr Name, Roo (kurz für engl. „kangaroo“). Die Züchter waren sich nicht sicher, ob sich jemand finden würde, der dem ungewöhnlichen Welpen eine Chance geben würde. Doch im britischen Orpington hatte sich ein Junge bereits in Roo verliebt.

Gemeinsam besonders

Luke Salmon ist ein 15-jähriger Junge aus England, der an Psoriasis (= Schuppenflechte) leidet, einer visuell sehr präsenten, autoimmunen Hauterkrankung. Von Gleichaltrigen wird er aufgrund der großen, rötlichen Hautflecken oftmals gemobbt und gehänselt. Als er online auf Roo aufmerksam wurde, hatte es ihm der ungewöhnliche Welpe sofort angetan, und sobald er mit seiner Mutter Lauren den Zwinger betreten hatte, war es Liebe auf den ersten Blick zwischen Luke und Roo gewesen. „Luke ist wie ein beschützender Vater“, sagte Lauren zu Metro. „Sie weichen einander niemals von der Seite und sie schläft sogar in seinem Bett. (…) Luke fühlt sich aufgrund seiner Krankheit oft wie ein Außenseiter, und nun hat er eine beste Freundin, die perfekt zu ihm passt. Ich denke, dass Roo Lukes Stress reduzieren kann, was gut für seine Haut ist.“

Neue Beine für Roo?

Das dynamische Duo Roo und Luke wurde besonders durch seinen Auftritt in der britischen TV-Sendung „The Supervet“ (dt. „Der Super-Doc – Einsatz für 4 Pfoten“) von Channel 4 bekannt, die sich um den irischen Tierarzt Dr. Noel Fitzpatrick dreht. Luke wandte sich in der Hoffnung, Roos Mobilität durch einen chirurgischen Eingriff steigern zu können, an den berühmten Tierarzt, seine Antwort wird noch abgewartet. Obwohl Roo lebhaft und aktiv ist wie jeder andere Welpe und gut mit ihrer Behinderung zurechtkommt, ist für Luke nur das Beste gerade gut genug für seine neue beste Freundin. Auch seiner Mutter ist das Engeriebündel sehr ans Herz gewachsen: „Es gibt nicht viele Hunde wie Roo da draußen. Ich denke, die Züchter töten sie, weil sie glauben, dass sie nichts wert sind – doch für uns ist sie [Roo] unbezahlbar.“

Gehhilfen für Hunde gibt es bei Amazon: