Welpe Lorenzo von Radfahrern gerettet – und adoptiert

Links ist der Radfahrer mit dem Welpen auf der Lenkstange zu sehen, rechts liegt Lorenzo im Wohnzimmer der Familie.
Für Villamayor war es ein WInk des Schicksals - diesen Welpen würde er nicht im Stich lassen. / Fotos: Pablo Villamayor via The Dodo.

Die beiden Radfahrer trauten ihren Augen kaum, also das Auto vor ihnen einen kleinen Welpen aussetzte. Für sie war es ein Wink des Schicksals – und heute lebt Hund Lorenzo bei ihnen zu Hause.

Dem Dodo zufolge waren Pablo Villamayor und seine Frau zu einer längeren Fahrradtour aufgebrochen. Auf einer einsamen Landstraße in Paraguay bemerkten sie plötzlich ein Auto, das am Straßenrand stehen blieb. Ein Bündel wurde aus dem Wageninneren geworfen, die Autotür wurde zugeknallt und das Fahrzeug raste davon. Das Ehepaar ging erst davon aus, dass jemand seinen Müll unerlaubt hatte loswerden wollen. Doch aus dem Bündel kam ein Welpe gekrochen und tapste jaulend und wimmernd auf die beiden Radfahrer zu. Sofort blieben die Villamayors stehen und kümmerten sich um den ausgesetzten Welpen. Da er bei guter Gesundheit war und ansonsten sehr gepflegt wirkte, beschlossen die beiden, dass es sich nicht um einen Tiernotfall handelte. Sie entschieden sich dafür, den kleinen Kerl mit nach Hause zu nehmen und dann weiterzusehen.

Auf der Lenkstange ins Herz

Pablo Villamayor setzte den kleinen Hund vorsichtig auf seine Lenkstange und transportierte ihn so nach Hause. Der kleine Kerl, den sie Lorenzo nannten, wuchs ihnen dabei so sehr ans Herz, dass das Paar ihn schließlich adoptierte. Für beide ist es unvorstellbar, was einen Menschen dazu bringen könnte, einen kleinen Welpen einfach mitten im Nirgendwo auszusetzen – ohne Hoffnung auf Futter, Wasser oder Hilfe. Doch zum Glück waren sie zur rechten Zeit am rechten Ort, denn anders hätten sie Lorenzo niemals getroffen. „Das Schicksal wollte, dass Lorenzo zu uns kommt“, ist sich Villamayor sicher. „Er ist hier glücklich.“

Oft finden sich Hund und Mensch, die einfach zusammengehören – zum Beispiel auch der taube Hund Emerson, der von einem Gehörlosen adoptiert wurde, welcher ihm die Zeichensprache lehrte!

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden