Dienstag, Oktober 4, 2022
StartNews & StoriesNewsTierheim Kaiserslautern: Hund Bernie über Zaun geworfen?

Tierheim Kaiserslautern: Hund Bernie über Zaun geworfen?

Kürzlich staunte der Hausmeister des Tierheims Kaiserslautern nicht schlecht, als er seine Morgenschicht antrat. Im Hof stand plötzlich ein fremder Hund, sichtlich verängstigt und unsicher. Hatte man Hundesenior Bernie einfach über den Zaun geworfen?

Die traurige Geschichte trug sich an einem Freitag vor etwa zwei Wochen im Tierheim Kaiserslautern zu. Als der Hausmeister in der Früh das Gelände betrat, stand plötzlich ein fremder Hund mitten im Hof hinter dem abgesperrten Tor. Hatte man ihn etwa bei Nacht und Nebel einfach über den Zaun geworfen? Natürlich nahm man das Findelkind sofort auf und ließ ihn tierärztlich untersuchen. Zum Glück hatte sich der Hunesenior, den man Bernie taufte, nicht verletzt. Eventuell hatten ihn auch zwei Personen zusammen über den Zaun gehoben.

Dennoch sind die Mitarbeiter entsetzt und traurig darüber, dass man den liebenswürdigen Labrador Retriever-Mischling auf seine alten Tage so herzlos ausgesetzt hatte. Mögliche Gründe für die misslungene Abgabe gibt es einige: Entweder war die Versorgung des älteren Hundes zu anstregend geworden. Oder man konnte sich die Behandlung seiner altersbedingten Gesundheitsprobleme nicht mehr leisten. In jedem Fall hätten die Tierheimmitarbeitern und auch Bernie bevorzugt, wenn man den Hund zu den regulären Öffnungszeiten abgegeben hätte.

Erfolgreiche Ermittlungen

Denn natürlich will man im Tierheim Kaiserslautern keineswegs kampflos hinnehmen, dass Hunde einfach über den Zaun geworfen werden. Deswegen posteten Mitarbeiter ein Foto des Hundes auf Facebook und baten um Hinweise, ob jemand den Hund oder HalterIn kenne. Tatsächlich sind mittlerweile mehrere sachdienliche Hinweise im Tierheim eingegangen. Auch eine Tasso-Plakette am Halsband des Tieres könnte Aufschluss über den Vorbesitzer geben, wenn Bernie in der Datenbank registriert ist. Tierheimchefin Anne Knauber erklärte gegenüber dem Südwestrundfunk, dass gegen den Aussetzer Anzeige erstattet werden soll, sobald man die Identität ermittelt habe. Die Chancen stehen gut, man verfolge mehrere Spuren. Bernie wird währenddessen liebevoll im Tierheim betreut. “Er hat Vertrauen zu uns gefasst und freut sich über den Kontakt mit den Tierheimmitarbeitern.”

Ähnliche Beiträge