Sonntag, Oktober 2, 2022
StartNews & StoriesStreunerhilfe in Litauen

Streunerhilfe in Litauen

VIER PFOTEN schickt Tierärzte nach Litauen, um Streunerhunde und –katzen zu kastrieren, aber auch lokale Tierärzte und Studenten darin auszubilden.

Die VIER PFOTEN Streunerhilfe engagiert sich mittlerweile zum vierten Mal in den baltischen Staaten. Ein Team aus erfahrenen Tierärzten ist derzeit für zwei Wochen in Litauen unterwegs, um gemeinsam mit der Stadtverwaltung der Hauptstadt Vilnius, der lokalen NGO und Freiwilligen Streunerhunde und –katzen einzufangen und auf der Veterinärmedizinischen Universitätsklinik in Vilnius zu kastrieren, zu impfen und medizinisch zu versorgen. Die Tiere werden in ihrem gewohnten Umfeld wieder freigelassen.
5.000 freilebende Hunde und Katzen wurden während der letzten Einsätze in Litauen und Lettland bereits kastriert. Ein großer Erfolg, denn in den beiden Ländern dürfen kastrierte Tiere nicht getötet werden. Die Adoption von Streunerhunden und –katzen wird außerdem intensiv beworben.
Während des Einsatzes in Litauen wird VIER PFOTEN auch lokale Tierärzte und Studenten der Veterinärmedizin ausbilden, die künftig streunende Tiere in Litauen kastrieren werden.

Ähnliche Beiträge