Spaniel-Welpe am Flughafen beschlagnahmt

Kenzo ist erst etwa zwei Monate alt. © Wiener Tierschutzverein
Kenzo ist erst etwa zwei Monate alt. © Wiener Tierschutzverein
Kenzo ist erst etwa zwei Monate alt. © Wiener Tierschutzverein
Kenzo ist erst etwa zwei Monate alt. © Wiener Tierschutzverein

Er ist erst zwei Monate alt und sollte vermutlich im Flugzeug ins Ausland transportiert werden. Cocker Spaniel-Mischling Kenzo wurde am Flughafen Wien-Schwechat aber gefunden und sofort beschlagnahmt.

In geschwächtem Zustand fand man einen erst rund zwei Monate alten Cocker-Spaniel Mischling am Flughafen Wien-Schwechat im Lieferwagen einer ausländischen Botendienstfirma. Vermutlich hätte der Welpe mit dem Flugzeug ins Ausland gebracht werden sollen. Auch mit den Papieren gab es Unstimmigkeiten, weshalb der zuständige Amtstierarzt umgehend eingriff und den kleinen Vierbeiner beschlagnahmte.

Von der Tierrettung des Wiener Tierschutzvereins wurde der Hund – mittlerweile getauft auf den Namen „Kenzo“ – ins Wiener Tierschutzhaus gebracht, wo man sehr starken Wurmbefall feststellen musste und sofort mit der Behandlung begann. Nach und nach taut der anfangs sehr verschreckte Welpe auf, der sich ein Zimmer mit Esperanza – der Hündin, die vor einigen Wochen aus einem Wiener Kellerabteil gerettet worden war – teilen darf.

Gesundheit und Wachstum des kleinen Kenzo stehen derzeit noch im Vordergrund, weshalb eine Vermittlung im Moment noch nicht möglich ist.