Unglaublich süß: Hunde als „Balljungen“ bei Brasil Open

tennis brasil open tierheim hunde balljungen atp turnier brasilien sao paulo
Bei den Brasil Open kamen Hunde anstatt Balljungen zum Einsatz

Vier Vierbeiner aus dem Tierheim hatten bei den Brasil Open 2016 ihren ersten großen Einsatz. Sie durften sich beim Tennis als „Balljungen“ versuchen. Kleine Pannen inbegriffen.

Von den Straßen São Paulos zum ganz großen Tennis. Die vier Tierheimhunde Mel, Isabelle, Frida und Costela hatten beim Showmatch zwischen dem Spanier Roberto Carballés Baena und dem Portugiesen Gastão Elias im Rahmen der Brasil Open (ATP World Tour 250 Series) ihren ganz großen Auftritt. Sie ersetzten die sonst üblichen Balljungen und durften den Tennisstars die Bälle zurückbringen.

Mit Erfolg. Und einigen kleinen Patzern. Die man den bemühten Vierbeinern aber nachsah. Zwischendurch behielten sie die Bälle zum Spielen nämlich einfach für sich. Immerhin ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

„Wir wollten mit dieser Aktion zeigen, dass streunende Hunde adoptiert und ausgebildet werden können. Schließlich ist es nicht einfach, einen Hund dazu zu bringen, die Bälle nur aufzusammeln und wieder herzugeben“, so Hundetrainerin Andrea Beckert in 20.min.ch.