Samstag, Oktober 1, 2022
StartNews & StoriesMit Herz & PfoteSeine blauen Augen strahlen nach Rettung wieder

Seine blauen Augen strahlen nach Rettung wieder

Ein Husky-Mischling landete in Südafrika auf der Straße, nachdem seine Familie ihn aus dem Haus geworfen hatte. Doch es war abzusehen, dass der Rüde als Streuner nicht lange überleben würde. Eine Tierschutzorganisation nahm sich seiner an – und nun ist Grey mit den strahlend blauen Augen kaum wiederzuerkennen!

Die Geschichte von Grey unterscheidet sich nicht besonders von der anderer südafrikanischer Straßenhunde. Die Familie des Sibirischen Husky-Mischlings wollte ihn aus unerfindlichen Gründen nicht mehr im Haus haben und setzten ihn vor die Tür. Danach fand er Zuflucht in einer nahegelegenen Müllhalde und ernährte sich dort von Essensresten. Doch die unhygienischen Zustände und der plötzliche Stress waren keine Formel für ein gutes Leben. Grey wurde erst krank und dann kränker. Schließlich wurde er auch von Räude befallen, seine Haut war irritiert und es zeigten sich Kahlstellen im Fell. Für Rachael von der Tierschutzorganisation “Sidewalk Specials” war Grey auf den ersten Blick nur ein weiterer, abgemagerter Streuner – und dennoch blieb er ihr im Gedächtnis. Nicht zuletzt wegen Greys stechend blauer Augen.

Nötige Hilfe

“Als ich ihn zum ersten Mal sah, schaute er fast unheimlich aus”, erzählte die Tierfreundin dem Dodo. “Das einzig Schöne an ihm waren seine Augen. Sie sind einfach so stechend und direkt. Der Rest von ihm sah, bei aller Liebe, aus wie ein kleines mageres Mülläffchen.” Zum Glück zeigte Grey keine Scheu vor Menschen und fasste schnell Vertrauen zu Rachael. Besonders, nachdem diese ihm richtiges Futter anbot. “Mit Grey habe ich den schnellsten Vertrauensaufbau jemals gesehen.” Binnen weniger Minuten ließ er sich von der jungen Frau hochheben und zum Auto tragen. Auf der Ladefläche des Pick-Ups hielt der völlig erschöpfte Hund dann erst einmal ein wohlverdientes Nickerchen. “Ich glaube, er ist einfach heruntergefahren, nachdem er gemerkt hatte, dass er sicher war.”

Ein neues Leben

Nach einem Besuch beim Tierarzt wurde Grey mit viel Liebe, Geduld und Futter wieder aufgepäppelt. Und schon bald erhielt er sein glänzendes, goldenes Fell zurück, seine herausragenden Knochen verschwanden hinter wohlgenährtem Fett, und ein permanentes Lächeln kehrte in sein Gesicht zurück. “An ihm ist nicht schlechtes; er ist der unbekümmertste Hund der Welt.” In dieses freundliche, optimistische Lächeln verliebte sich auch ein Hundebesitzer aus Kaptstadt, der beschloss, Grey zu adoptieren. “Ich wollte eigentlich nicht noch einen Hund, aber er hat dieses lachende Gesicht. Er sah so sehr wie ein angenehmer Geselle aus, dass ich nicht widerstehen konnte”, berichtete sein neuer Besitzer Richard. “Grey ist vollkommen verknallt in Cloud [seinen zweiten Hund]. Sie stehen sich sehr nahe.” Beinahe jeden Tag geht das Trio an den Strand. “Es ist ihr liebster Ort auf der Welt.” In seinem neuen Zuhause genießt Grey seine zweite Chance in vollen Zügen. Und seine Augen strahlen wie niemals zuvor.

Ähnliche Beiträge