Schäferhund Sadie rettet ihrem Lebensretter das Leben

sadie schäferhund leben gerettet tierheim besitzer schlaganfall
Schäferhündin Sadie rettete dem Mann das Leben, der sie gerettet hatte. / Fotos: Facebook (Ramapo-Bergen Animal Refuge).

Der Mann hatte die Schäferhündin Sadie mit großen Vertrauensproblemen aus dem Tierheim geholt und ihr ein schönes neues Zuhause geboten. Mit viel Geduld und Liebe formten Mensch und Hund ein unzerbrechliches Band. Als er sich in tödlicher Gefahr befand, zögerte Sadie daher keine Sekunde und rettete ihm das Leben.

Für die Deutsche Schäferhündin Sadie musste die Abgabe ins Tierheim ein schwerer Schock gewesen sein. Wie The Dodo berichtete, hatte man die sechs Jahre alte Hündin wegen eines Umzugs dem Tierheim „Ramapo-Bergen Animal Refuge“ in New Jersey überlassen. Schnell merkten die Tierheimmitarbeiter, wie loyal und intelligent Sadie eigentlich war. Doch die drastische Veränderung in ihrem Leben verwirrte und verunsicherte sie auch. Sie zeigte große Scheu Männern gegenüber und ein ausgeprägtes Schutzverhalten, was eine Vermittlung schwierig gestaltete. Als im September des letztes Jahres Brian Myers das Tierheim betrat, fühlte er sofort eine Verbindung zu Sadie. Auch ihre Nervosität Männern gegenüber schreckte ihn nicht ab. „Ich fühlte, dass sie eine tolle Hündin war und beschloss schon in den ersten dreißig Minuten, dass ich sie adoptieren würde“, sagte Myers. „Sie ist in mein Auto gesprungen und wir haben ein starkes Band entwickelt. Ich konnte ihr helfen, ihre Probleme abzulegen, und schwor mir selbst, dass ich ihr das Zuhause und die Liebe geben würde, die sie verdient hat.“ Wahrscheinlich rettete er der Hündin damit das Leben – doch niemand hätte gedacht, dass Sadie sich so schnell dafür revanchieren würde.

Retten und gerettet werden

Ein paar Monate später erlitt Myers vollkommen überraschend einen Schlaganfall. Er war eines Abends nur mit Sadie alleine zu Hause, als ihn große Schmerzen überkamen. Der Mann kollabierte und fiel zu Boden, war aber noch bei Bewusstsein. Sadie erkannte den Notfall sofort und bellte und heulte, um Nachbarn auf sich aufmerksam zu machen. Außerdem leckte sie ihm das Gesicht, was den Mann wach hielt. Weil er aus eigener Kraft nicht mehr aufstehen konnte, packte Myers in seiner Not das Halsband von Sadie. Die kluge Fellnase wusste sofort, was zu tun war: Sie zog ihn durch den ganzen Raum zu seinem Telefon. „Sie wusste, dass ich in Schwieirgkeiten steckte und verängstigt war“, erzählte Myers. „Sie hat mit ihrer ganzen Kraft gezogen.“ Mit seinem Handy konnte Myers selbst die Rettung verständigen.

Sadie als Hundeheldin

An diesem Abend rettete Sadie ihrem Lebensretter das Leben. Nach einem längeren Krankenhausaufenthalt befindet sich Myers nun in Reha. In der Zwischenzeit ist die Hundeheldin bei seiner Familie untergebracht und kann ihr Herrchen nur per FaceTime sehen. Myers ist fest entschlossen, so schnell wie möglich gesund zu werden und zu Sadie zurückzukehren. Er hofft, dass seine Geschichte andere dazu anregen kann, das wahre Potential von Tierheimtieren ebenfalls zu erkennen. „Ich kann es kaum erwarten, sie zu sehen und vermisse sie sehr und liebe sie noch mehr als zuvor. […] Ich werde ihre Loyalität und Heldenmut in dieser furchtbaren Nacht niemals vergessen.“